Wenn man z. B. auf Twitter einen Blogbeitrag teilt, dann prüft der Twitter-Bot, ob es Meta-Angaben wie twitter:image und twitter:description im HTML-Quelltext des Blogbeitrags gibt, um anhand dieser Information das genannte Coverbild vom Server abzurufen und auf der eigenen Plattform mit Vorschaubild und Textauszug darzustellen.

Twitter Cards nennt sich dieser Standard. Daneben gibt es noch den Standard “Open Graph” (og:image und og:description), den Facebook verwendet, aber auch Mastodon und Friendica.

Wir sind heute morgen mit unserem Mumble-Server zu einem anderen Anbieter umgezogen, nachdem es gestern mal wieder Probleme mit der Erreichbarkeit des Servers gab.

Der Support von Server4You gibt sich leider nicht sehr versiert, wenn es um Netzwerkprobleme geht, oder aber es ist deren Masche.
Da wird nämlich versucht, jedes Problem des Kunden dadurch als unerklärlich zu definieren, dass man doch als Support-Mitarbeiter problemlos den Server anpingen kann.

Hmmm … in den ersten 5 Tagen dieses Monats schon 1/4 des Monatsdurchschnitts der letzten paar Monate erreicht.
Der Server ist meist gut voll aber es zieht halt auch einiges an Traffic.
Derzeit sind es 64 Slots und zwischen 20 und 40 sind tagsüber belegt.

… hat der vServer, der Ende April bei Strato ausläuft, zumindest laut Vertrag. Das teste ich seit einigen Tagen. Habe dort einen Tor-Relay Server aufgesetzt und die Traffic-Raten auf maximum gestellt. Im besten Fall wird der Server nach einiger Zeit mit maximal verfügbarer Anbindung arbeiten :)