2021-11-liegender-leitpfosten-an-landstrasse-cover.jpg

Ich bin viel in und um Pforzheim unterwegs und sehe alle paar Tage an verschiedenen Orten umgefallene Leitpfosten.

Soweit mir bekannt, könnte man die sehr leicht wieder aufstellen, da es am “Fundament” zwei Schienen gibt, auf die man den Leitpfosten aufschieben und festdrücken muss.

Als Radfahrender in Pforzheim kann man da nur sehnsüchtig nach Stuttgart schauen. Während man in Pforzheim eine eigene Fantasie-StVO eingeführt hat und bis auf eine einige Ausnahme Abstandsverstöße nicht ahndet, macht die Stadtverwaltung von Stuttgart vor, was man für Radfahrende tun kann statt gegen sie. In der...

Müllsammeln #11/2020 – in großem Stil mit Fahrradanhänger

Ich mache jetzt ab und zu Plogging (Müll sammeln) in größerem Stil. Das erste Mal war am 30. Mai. Das zweite Mal letzten Samstag am 12. Juni.

In größerem Stil bedeutet, dass ich den Fahrradanhänger dabei habe und darin weiteres Zubehör wie Einmalhandschuhe, Arbeitshandschuhe, einen neuen Müllgreifer und auch große Müllsäcke. Bis auf die Einmalhandschuhe habe ich alles von der Stadt Pforzheim gestellt bekommen. Ich hatte dort angefragt, ob man mich unterstützen würde.

Mehr Müllsammeln

<– Update (29.5.2020): Ich habe eine positive Antwort erhalten :) –>

Plogging – das ist eigentlich die Bezeichnung fürs Müllaufsammelm während man joggt. Ich mache das, wenn ich mit dem Fahrrad unterweg bin. Ich nutze trotzdem der Einfachheit halber diese Bezeichnung statt z. B. Plycling.

Ich mache das schon seit letztem Jahr und habe bisher immer nur kleine Mengen gesammelt. Schon länger habe ich die Idee, auch mit meinem Fahrradanhänger unterwegs zu sein, da ich dann mehr Kapazität habe. Und die brauche ich, wenn ich an bestimmten Stellen in Pforzheim oder dem Enzkreis in die Wälder hineinschaue.

Es ist einfacher geworden, gegen Falschparker in Pforzheim vorzugehen

Ich hatte im November 2018 darüber berichtet, wie umständlich es ist, in Pforzheim Falschparker anzuzeigen. Man musste ein online nicht verfügbares PDF-Formular nutzen, es für jede Anzeige ausdrucken, ausfüllen, einscannen oder fotografieren und per E-Mail an den Gemeindlichen Vollzugsdienst schicken.

Dank einer Anfrage an die zuständige Stelle im Dezember 2018 gab es vor wenigen Tagen über Umwege eine Antwort.