Kategorien
Mobilität

Neues vom OpenBikeSensor – SD-Karte auslesen war gestern…

< Der OpenBikeSensor wird am Fahrrad befestigt und misst verschiedene Daten, wie z. B. den Abstand beim Überholtwerden, und speichert diese. Sowohl die Hardwarespezifikation als auch die verwendete Software sind frei verfügbar. Jeder Interessierte kann somit den OpenBikeSensor selbst bauen und nutzen. Details zum Projekt gibt es hier. >

Wenn man bisher auf die Daten des OpenBikeSensors zugreifen wollte, dann musste man das Gehäuse über sieben Schrauben öffnen und die Micro-SD-Karte aus dem Slot heraus holen. Das war sehr umständlich und deshalb hatte ich das nur alle paar Tage mal gemacht.

Kategorien
Allgemein

Mein neuer Laptop ist toll, weil…

  • WLAN auch noch funktioniert, nachdem das Gerät aus dem Suspend-Modus aufgewacht ist.
  • der Akku so lange hält.
  • man den Lüfter (fast) gar nicht hören kann, wenn es keine Last gibt.
  • das Touchpad mehr als doppelt so groß ist wie beim x201.
  • es USB 3.0 hat.
  • die Tastatur angenehm zum Schreiben ist.
  • ich jetzt mit der Kamera auf dem Fahrradhelm Videos in 120 FPS aufnehmen und auch flüssig auf dem Laptop abspielen kann.
  • das Bearbeiten von Videos jetzt sehr viel schneller geht.
  • die Grafikeinheit auch von Vulkan unterstützt wird und ich deshalb heute Nacht das Adventure „Return of the Tentacle – Prologue“ ganz ohne Hilfe durchspielen konnte. Das macht mir aber auch deutlich, dass die vorherigen Teile schwieriger zu spielen waren.
  • ich jetzt wieder ab und zu mal Minecraft spielen kann, mit mehr als 11 FPS.
  • ich in Zukunft auch das ein oder andere Adventure spielen könnte.
Kategorien
Android

Flugmodus auf Android automatisch aktivieren/deaktivieren mit „Auto Airplaine Mode“

Heute hatte ich mir überlegt, dass es sinnvoll wäre, auf meinem Android-Gerät einstellen zu können, dass der Flugmodus abends zu einer bestimmten Zeit automatisch aktiviert werden könnte, um morgens zu einer bestimmten Zeit deaktiviert zu werden.

Kategorien
Allgemein

Link: PDF-Broschüre „WLAN FÜR ALLE – Freie Funknetze auf einen Blick“

Siehe https://irights.info/2016/04/08/in-eigener-sache-flyer-erklaert-freifunk-fuer-eilige/27214.

Direktlink zur Broschüre.

Kategorien
Linux

Mosh – eine Alternative zu SSH, wenn man oft wechselnde Netzanbindungen verwendet

Mosh (Mobile Shell) ist eine Alternative zu SSH, wenn man öfters mal die Netzanbindung wechselt, weil man z. B. viel unterwegs ist.

Bei normalem SSH muss man sich jedes Mal neu einloggen, sobald sich die IP-Adresse des Clienten ändert.

Nicht so bei Mosh, hier zählt die Client-IP-Adresse für den Mosh-Server überhaupt nichts, der Client authentifiziert sich immer über einen eigenen Schlüssel.