Schlagwort-Archive: Winter

Kosten fürs Radfahren #10 – Bereifung

Beim Mantel am Vorderrad kann man schon an mehreren Stellen die blaue Schutzschicht sehen. Beim Mantel am Hinterrad gibt es an der Flanke einen Riss und auch am Übergang von Felge zu Mantel bilden sich langsam mehrere Risse ab.

Vor allem bei den Mänteln mit Spikes bin ich gespannt, ob es wieder dasselbe Problem geben wird mit einzelnen, sich durchdrückenden Spikes. Falls ja, muss ich mich für das nächsten Jahr nach einem anderen Mantel für den Winter umsehen.

  • Kosten: 2 * 50×622 Schwalbe Marathon Winter Plus (mit Spikes) + 2 * 47×622 Schwalbe Marathon Tour Plus: 118 Euro (online)
  • Zeit zum Wechseln: ca. 10 Minuten je Mantel
  • Kilometerstand: 4042 km /2019
  • Ausgaben bisher: 555,75 € /2019

Runter mit den Spikes – Hoffentlich keine Glätte mehr in diesem Jahr

Die Spikes an meinem Fahrrad nerven mich schon seit ein paar Wochen. Am Anfang der „Wintersaison“ ist es immer schön, damit zu fahren, weil man sicher sein kann, dass man nicht rutscht.

Aber die letzten Wochen ist es wärmer geworden und es gab keinen Tag mehr, an dem es nicht immer Plusgrade gab.

Runter mit den Spikes – Hoffentlich keine Glätte mehr in diesem Jahr weiterlesen

Fahrrad fahren im Winter – zweiter Teil – Warme Schuhe für Klickpedale

Ich will auch im Winter den ganzen Tag mit dem Fahrrad unterwegs sein können. Das Problem in den letzten Wintern war jedoch, dass sowohl Handschuhe als auch Schuhe nach circa 1 bis 1,5 Stunden nicht mehr warm genug waren.

Meine Lösung für kalte Hände habe ich bereits im ersten Teil beschrieben. Jetzt geht es um warme Schuhe.

Mein Anspruch – Klickpedale

Wenn man mit normalen Pedalen fährt, dann reichen normale Winterschuhe aus. Ich habe jedoch den Anspruch, mit Klickpedalen zu fahren. Für die benötigt man passende Schuhe, in denen im Inneren eine Platte verbaut ist, in die man von außen die Cleats anschraubt, die man dann in die Pedale einklickt. Und diese Metallteile ziehen die gesamte Wärme aus den Schuhen.

Fahrrad fahren im Winter – zweiter Teil – Warme Schuhe für Klickpedale weiterlesen

Lenkerstulpen am Fahrrad für warme Hände im Winter verbessert – Version 2

Vor ein paar Tagen bekam ich passendes Material geschenkt und konnte die neue Idee für die Lenkerstulpen am Fahrrad umsetzen.

Aus einem flauschigen Kopfkissenbezug, den ich in der Mitte zerschnitten hatte, wurden zwei „Einleger“. Damit diese Einleger im Lenkerstulpen nicht dauernd verrutschen, nähte ich zuerst an den äußeren Rand mehrere dünne Gummibänder, jeweils ca. 4cm lang. Danach habe ich an diese Bänder ein großes Gummiband genäht, welches ich außen am Lenkerstulpen befestigen kann und das zwei Funktionen erfüllt: Zum einen wird das offene Ende des Stulpens zusammengedrückt und zum anderen verrutscht der Einleger nicht. Es sieht nicht gerade schön aus, aber es funktioniert.

Lenkerstulpen am Fahrrad für warme Hände im Winter verbessert – Version 2 weiterlesen

Fahrrad fahren im Winter – Teil 1 – Lenkerstulpen für warme Hände

Update: Es gibt eine neue „Version“ der Lenkerstulpen, siehe hier.

Für diesen Winter habe ich mein Fahrrad etwas besser auf die Kälte vorbereitet. Denn ich wollte auch bei Temperaturen bis -5°C (oder weniger) in der Lage sein, mehr als 1,5 Stunden pro Strecke fahren zu können, ohne zu leiden. Im letzten Winter war das in etwa die Zeit, die ich fahren konnte, bevor die Kälte in den Handschuhen unangenehm wurde.

Und das obwohl ich diese Handschuhe aus dem Alpin-Bereich nutzte. Doch wegen des kalten Winds und des Windchill-Effekts wurde es auch damit irgendwann kalt. Selbst wenn ich darunter noch zusätzlich solche Handschuhe getragen habe, war es nicht lange genug warm.

Eine neue Idee

Ich sah letztes Jahr einen Bericht über eine Eisstraße in Sibirien. Das Team begegnete zufällig einem Radfahrer, der Lenkerstulpen nutzte und trotz extrem niedriger Temperaturen darunter nur relativ dünne Handschuhe trug; siehe hier.

Solche Lenkerstulpen gibt es unter verschiedenen Namen und aus unterschiedlichen Stoffen zu kaufen. Diejenigen, die ich zuerst gefunden hatte, bestehen aus einem Wasser abweisenden Stoff, nur wenige andere sind wasserdicht. Aber Wasser abweisend bringt jenseits von ein paar Minuten im Regen zu fahren gar nichts, weil der Stoff dann durchnässt ist.

Fahrrad fahren im Winter – Teil 1 – Lenkerstulpen für warme Hände weiterlesen

Endlich keine Spikes mehr am Fahrrad

Auf meinem Fahrrad sind seit gestern endlich wieder „normale“ Reifen drauf.

Seit ich die Spikes letztes Jahr am 14.11.2017 aufgezogen habe, bin ich damit ca. 1700km gefahren.

Es war zwar bescherlich, da diese Spikes unglaublich viel Energie schlucken, aber dafür bin ich auch bei Eis und Schnee kein einziges Mal ins Rutschen gekommen.

Zum Vergleich: Auf einer kurzen, leicht abschüssigen Strecke fahre ich ohne zu treten und ohne Spikes schneller als mit Spikes und mit Treten.

Falls es doch noch glatt werden sollte, habe ich immer noch die Möglichkeit, die Spikes für kurze Zeit wieder aufzuziehen oder kurzzeitig gar nicht Rad zu fahren.

Ein Nachteil ist jedoch, dass ich mehr auf mich aufmerksam machen muss, weil man mich nicht schon von weitem aufgrund der lauten Spikes hört.