Kategorien
Allgemein

Jahresrückblick auf 2019

Mein ganz persönlicher Rückblick auf das Jahr 2019. Mit vielen Bildern und verlinkten Blogbeiträgen.

Den Rückblick auf das Jahr 2018 findet man hier und den auf 2017 hier.

Kategorien
Verkehr/Mobilität

Gespräch mit einem Autofahrer

Ich war in der Stadt unterwegs, ein Autofahrer überholte mit wenig Abstand (<50cm) und ich rief aus Reflex etwas wie „Hey“ und rief das Kennzeichen, so wie meistens. Dann fuhr ich vielleicht 300 Meter bis zum Ortsende und machte dort eine Pause.

Als ich nach der Pause direkt auf die Landstraße fuhr, sah ich einige Meter weiter, dass das Auto, dessen Fahrer mich zuvor knapp überholte, in einer Haltebucht stand. Der Fahrer stand daneben und schaute mich die ganze Zeit an, als ich den Berg hoch fuhr. Da gerade ein Bus hinter mir angefahren kam, fuhr ich in die Haltebucht hinein und ließ den Bus und mehrere Fahrzeuge vorbei. Der Fahrer des Autos kam währenddessen auf mich zu; er muss dort um die 15 Minuten auf mich gewartet haben.

Kategorien
Allgemein

Der Natenomsche Jahresrückblick auf mein persönliches Universum für 2018

Hier der Natenomsche Jahresrückblick auf 2018. Natürlich geht es dabei nur um meine eigenen Themen bzw. mein eigenes Universum. Den Jahresrückblick für 2017 findest du hier.

Vielen Dank an Vrifox, die mir für diesen Beitrag dieses wunderschöne kleine Pixelart erstellt hat. Es zeigt kaguBe, der für den Leser das Jahr 2018 mit einer Lupe vergrößert. Eine schöne und schön umgesetzte Idee. Eine Übersicht der Dinge, die Vrifox schon gezaubert hat, bekommt man auf ihrer Website. Und hier sieht man all die Dinge, die Vrifox schon für meine Webseiten gemacht hat.

Kategorien
Verkehr/Mobilität

Teilnehmerzahlen der Critical Mass Dezember in Pforzheim

Ich selbst war dieses Mal wegen Krankheit leider nicht bei der Critical Mass in Pforzheim im Dezember dabei.

Man teilte mir jedoch mit, dass zwischen 22 bis 25 Radfahrende teilgenommen haben.

Kategorien
Verkehr/Mobilität

Critical Mass in Pforzheim am Freitag, 28. Dezember

Am kommenden Freitag treffen wir uns wieder zur Critical Mass Dezember um 19:00 Uhr am Waisenhausplatz. Danach werden wir circa eine Stunde durch die Stadt fahren. Auf der Straße, im geschlossenen Verband.

Kategorien
Verkehr/Mobilität

Alltagserlebnisse eines Radfahrenden #12

Anmerkung: Ich war seit den Alltagserlebnissen #11 zweimal unterwegs, das letzte Mal unterschlage ich aber bewusst, da es ziemlich bescheiden war. Auf ca. 50km gab es ~40 unschöne Situationen und ich verzichte darauf, all diese zu dokumentieren. Heute war es insgesamt weniger anstrengend.

Kategorien
Verkehr/Mobilität

Alltagserlebnisse eines Radfahrenden #11

Los geht es heute erst um 17:33 Uhr, früher ging es mal wieder nicht; bei ca. 6°C und Dauerregen.

1 – Autofahrender überholt knapp trotz freier Gegenspur.

2 – Kurz zum Bäcker.

3 – Freie Gegenspur, gerade Straße, knapp überholt worden.

4 – Kurz vor der Kurve mit wenig Abstand überholt worden.

5 – Auf der Spur rechts von mir an der roten Ampel spielt eine Dame mit ihrem Smartphone. Ich rufe ihr zu und kippe fast nach rechts um, weil ich vergessen habe, mich auszuklicken.

Ich bin jetzt mitten in der Stadt und die Straßen sind ziemlich voll. Da es kalt ist, steigt mir der angenehme Duft der Abgase in die Nase, ungefiltert und frisch. Das ist immer wieder herrlich.

Kategorien
Verkehr/Mobilität

Critical Mass in Pforzheim am 30. November 2018

Am kommenden Freitag findet in Pforzheim wieder die Critical Mass (CM) statt.

Am 30. November treffen wir uns um 19:00 Uhr am Waisenhausplatz und fahren ca. 1,5 Stunden durch Pforzheim.

© OpenStreetMap contributors, https://www.openstreetmap.org/copyright

Danach gibt es einen Ausklang mit Kinderpunsch und Glühwein im Cafe Roland.

Dieses Mal gibt es wieder eine Besonderheit (aus dem CM-Newsletter):


Wir planen deshalb am 30.11. um 18:30 Uhr, also eine halbe Stunde vor
dem Start der Critical Mass ein Pressegespräch, zu dem wir neben der
Presse auch PolitikerInnen und andere Akteure in der
Radverkehrsentwicklung einladen. Kommt zahlreich dazu und zeigt damit,
dass vielen Menschen die Verbesserung der Fahrradinfrastruktur in
Pforzheim wichtig ist.

Kommt bitte schon um 18:30 Uhr zahlreich und bringt jeden mit, den ihr unterwegs auf dem Fahrrad trefft.

Achtet bitte darauf, dass ihr funktionierendes Licht am Fahrrad habt.

Kategorien
Verkehr/Mobilität

Alltagserlebnisse eines Radfahrenden #3

1 – Ich sehe auf einer Landstraße einen großen Lkw hinter mir ankommen und weiss, dass er mich die nächsten Meter nicht überholen können wird. Da vor mir eine querender Waldweg ist, halte ich an, um den Lkw vorbei zu lassen. Der Fahrer bedankt sich, indem er kurz hupt.

2 – Autofahrender überholt auf Landstraße trotz Gegenverkehr und obwohl ich ziemlich mittig fahre.

3 – Der Lkw-Fahrer, den ich vorhin vorbei ließ, steht jetzt im nächsten Ort, macht Pause, erkennt mich und bedankt sich nochmal. Leider parkt er so auf dem Gehweg, dass keiner mehr vorbei kommt.

Kategorien
Verkehr/Mobilität

Ankündigung der Critical Mass Oktober am Freitag in Pforzheim

Die Critical Mass findet wieder am kommenden Freitag, den 26. Oktober statt.

Wir treffen uns um 19 Uhr auf dem Waisenhausplatz vor dem Stadttheater und fahren dann gemütlich durch die Stadt – natürlich auf der Straße – denn wir sind der Verkehr.

Wir wollen, wie im September auch, wieder viel Licht dabei haben. Bringt Lichterketten mit, Taschenlampen, oder was sonst noch alles leuchtet und blinkt.

„Kesselrollen“-Film und Diskussion nach der Fahrt

Die Fahrt wird am Freitag beim Kommunalen Kino (KoKi) in Pforzheim enden. Um 21 Uhr wird Herr Haas vom ADFC Pforzheim/Enzkreis im Kinosaal ein paar Worte zum Radverkehrskonzept in Pforzheim von 2013 sagen. Dieses ist zwar vor Jahren beschlossen worden, jedoch wurde davon bisher kaum etwas umgesetzt.

Direkt im Anschluss um ca. 21:15 Uhr wird der Film „Kesselrollen“ gezeigt, der 45 Minuten dauert und die Fahrradszene in Stuttgart zeigt, die sich auch einmal im Monat an jedem ersten Freitag zu einer Critical Mass trifft.

Im Anschluss wird es die Möglichkeit geben, Fragen zu stellen an Herrn Haas vom ADFC, den Regisseur des Films „Roman Högerle“ und weitere Menschen. Hier die Ankündigung auf der Webseite des Koki.