Raaadweeeg!!! #3 – Pforzheim nach Huchenfeld

Es gibt zwei Möglichkeiten, um mit dem Fahrrad von der Stadt Pforzheim (ab Kupferhammer) in den circa 180 Meter höher gelegenen Stadtteil Huchenfeld zu fahren.

Zum einen die Landstraße, die ich bevorzuge und zum anderen den Waldweg, den Autofahrende für Radfahrende bevorzugen.

Ich bin mit gleichem Fitnesslevel beide Strecken an zwei aufeinander folgenden Tagen abgefahren. Am ersten Tag befuhr ich den Waldweg, am Tag danach die Landstraße.

Beide Videos sind in diesem Blogbeitrag zu sehen.

Parking Day, Kidical Mass, Fancy Women Bike Ride – viel los am nächsten Wochenende in Pforzheim

Nächstes Wochenende wird viel los sein in Pforzheim. Gleich drei Veranstaltungen sind am Freitag, Samstag und Sonntag geplant.

Für jeden sollte was dabei sein.

1 – Parking Day, Freitag

Den Anfang macht der „Parking Day“ am Freitag, 17.09.2021, ab 15 Uhr in der Jörg-Ratgeb-Straße.

Raaadweeeg!!! #2 – Zwischen Pforzheim und Mühlhausen – Würmtalradweg

Immer wieder hört man das Argument von Menschen, die sich an Radfahrenden auf der Landstraße im Würmtal gestört fühlen, dass es einen schönen Radweg gebe.

Gestern war ich aus Gründen im Würmtal unterwegs und bin kurz hinter Würm (in Richtung Weil der Stadt) von der Landstraße auf den dortigen Würmtalradweg gewechselt, um mir die Strecke mal anzusehen. Das ist übrigens auch die ausgeschilderte Radwanderroute.

Neues vom OpenBikeSensor – SD-Karte auslesen war gestern…

< Der OpenBikeSensor wird am Fahrrad befestigt und misst verschiedene Daten, wie z. B. den Abstand beim Überholtwerden, und speichert diese. Sowohl die Hardwarespezifikation als auch die verwendete Software sind frei verfügbar. Jeder Interessierte kann somit den OpenBikeSensor selbst bauen und nutzen. Details zum Projekt gibt es hier. >

Wenn man bisher auf die Daten des OpenBikeSensors zugreifen wollte, dann musste man das Gehäuse über sieben Schrauben öffnen und die Micro-SD-Karte aus dem Slot heraus holen. Das war sehr umständlich und deshalb hatte ich das nur alle paar Tage mal gemacht.

Der neue OpenBikeSensor – Abstandsmessgerät fürs Fahrrad

Der OpenBikeSensor (ehemals RadmesserS) wird am Fahrrad befestigt und misst verschiedene Daten, wie z. B. den Abstand beim Überholtwerden, und speichert diese. Sowohl die Hardwarespezifikation als auch die verwendete Software sind frei verfügbar. Jeder Interessierte kann somit den OpenBikeSensor selbst bauen und nutzen.

Es gibt eine neue Webseite openbikesensor.org und auch einen Twitter-Account @openbikesensor.

Mir wurde der neue OpenBikeSensor zur Verfügung gestellt. Das bedeutete, dass ich zum einen Daten zu Überholabständen sammeln und auch Feedback geben kann.

Zeitungsartikel zur Critical Mass Pforzheim am 28.02.2020

https://www.pz-news.de/pforzheim_artikel,-Mitten-in-der-kritischen-Masse-Radler-weisen-auf-Verkehrsprobleme-hin-_arid,1418860.html

Anmerkungen:

  1. Die Critical Mass Pforzheim gibt es seit Mai 2018.
  2. Ein geschlossener Verband besteht laut StVO aus „mehr als 15 Radfahrenden“, demnach also ab 16 Radfahrenden.
  3. Auch in der Vergangenheit passierte es leider schon, dass speziell Busfahrer versuchten, sich in den geschlossenen Verband hineinzudrängen.

Raaadweeeg!!! #1 – Von Huchenfeld nach Hohenwart

Für die Strecke Huchenfeld nach Hohenwart nimmt man am besten die Landstraße.

Es gibt noch einen parallel zur Landstraße beginnenden Weg, der anfänglich auch für Kraftfahrzeuge bis zum Wald befahrbar ist, später mitten durch den Wald verläuft und sich immer weiter von der Landstraße entfernt. Dieser Weg ist an keiner einzigen Stelle benutzungspflichtig für Radfahrende. An der höchsten Stelle liegt der Waldweg einige Meter höher als die Landstraße und die mühsam bergauf gefahrene Höhe verliert man mittendrin wieder, weil es bergab in eine Senke geht, bevor man diese Höhe am Ende wieder bergauf fahren muss. Währenddessen ist die Steigung auf der Landstraße geringer und die Senke ist weniger stark. Man benötigt auf der Landstraße viel weniger Kraft und ist auch noch schneller am Ziel. Zudem ist die Landstraße auch bei schlechtem Wetter befahrbar, ohne sich das ganze Fahrrad „einzumatschen“.

Raaadweeeg!!! #0 – Eine neue Beitragsreihe in meinem Blog

Menschen in überholenden Autos rufen mir immer mal wieder „Raaadweeeg“ zu, wenn ich auf Landstraßen mit dem Fahrrad unterwegs bin. Auch in Kommentaren zu Zeitungsartikeln oder anderen Medien wird immer wieder „Raaadweeeg“ geschrieben, wenn es z. B. um Videos meiner Alltagserlebnisse geht. Dass diese angeblichen Raaadweeege aber keine Alternative für Radfahrende sind, das wissen die meisten Menschen nicht.

Deshalb will ich hier im Blog etwas Aufklärungsarbeit leisten und auf verschiedenen Strecken Landstraßen mit den angeblichen Radwegen vergleichen – mit Videos jeder Strecke, aber auch mit Höhenprofilen, Geschwindigkeiten und Beschreibungen der Wegequalität.

So sehen 1,5 Meter Mindestabstand zum Überholen von Radfahrenden aus

So sehen 1,5 Meter Mindestabstand wirklich aus. Und der gilt nach Rechtsprechung schon seit vielen Jahren. Der Unterschied zur StVO-Novelle ist, dass dann die Werte (1,5 Meter innerorts u. 2 Meter außerorts) explizit genannt werden.

Bericht und Fotos der Kidical Mass am 05. Oktober 2019 in Pforzheim

Bis Samstag mittag regnete es noch in Pforzheim und ich hatte die Befürchtung, dass kaum jemand kommen würde. Als ich um 13:30 Uhr am Benckieserpark ankam, waren nur wenige Erwachsene und ein Kind anwesend. Man scherzte, dass es mehr Polizeibeamte gebe als Teilnehmende. Denn es waren ein Polizeibus, zwei Streifenwagen und ein Motorrad vor Ort. Bis 14:10 Uhr kamen dann aber noch einige Menschen und so machten wir uns bei circa 12 °C mit ungefähr 35 Radfahrenden nach einer kurzen Ansprache um 14:17 Uhr auf den Weg.