Kategorien
Allgemein

Müllsammel Statistik für Oktober 2020

Ein Monat ist wieder um und im Oktober habe ich auch wieder sehr viel Müll gesammelt, wenn ich auch nicht so viel draußen war, wie ich es mir gewünscht hätte.

  • Zigarettenstummel: 105 (es waren mehr, aber nur die habe ich gezählt)
  • Müll: 113,64 kg
  • Gefundene Munition: 0
  • Gefundene Tiere: 0
  • Zigarettenstummel 2020: 8861
  • Müll 2020 (seit Mitte Juni): 394,78 kg

Eine Besonderheit im Oktober war, dass ich bei mehreren Aktionen die gesamte gesperrte Landstraße zwischen Schellbronn und Neuhausen (beide Enzkreis) geputzt habe.

Kategorien
Allgemein

Müllsammeln #40/2020 – Landstraße L574 und angrenzenden Wald zwischen Schellbronn und Neuhausen geputzt

Seit Ende September ist die Landstraße zwischen Schellbronn und Neuhausen für den motorisierten Verkehr gesperrt. Mit dem Fahrrad oder zu Fuß darf man aber noch durch.

Da ich sowieso, auch in diesem Bereich, immer wieder Müll sammle, hatte ich die Sperrung zum Anlass genommen, die gesamte Strecke von Müll zu befreien.

Kategorien
Mobilität

Raaadweeeg!!! #2 – Zwischen Pforzheim und Mühlhausen – Würmtalradweg

Immer wieder hört man das Argument von Menschen, die sich an Radfahrenden auf der Landstraße im Würmtal gestört fühlen, dass es einen schönen Radweg gebe.

Gestern war ich aus Gründen im Würmtal unterwegs und bin kurz hinter Würm (in Richtung Weil der Stadt) von der Landstraße auf den dortigen Würmtalradweg gewechselt, um mir die Strecke mal anzusehen. Das ist übrigens auch die ausgeschilderte Radwanderroute.

Kategorien
Allgemein

Müllsammeln #39/2020 – Entlang der gesperrten L574 – Teil 5

Am 12.10.2020 war ich wieder entlang der aktuell gesperrten Landstraße L574 unterwegs und habe Müll gesammelt.

Den Anfang machte ich aber nicht an der Stelle kurz vor Neuhausen, sondern noch in Schellbronn beim Parkplatz neben dem Sportplatz, wo ich jede Menge Müll gefunden habe.

Kategorien
Allgemein

Kein Müll mehr auf der L574 zwischen Schellbronn und Neuhausen – fast

Gestern war ich entlang der der L574 zwischen Schellbronn und Neuhausen unterwegs. Wie immer, habe ich beim Fahren nach links und rechts geschaut und nach Müll Ausschau gehalten – und nichts gesehen. Das war ein sehr interessantes Erlebnis.

Und wieso gab es dort keinen Müll?

Kategorien
Mobilität

Polizist überspringt die Gewaltenteilung und entscheidet selbst über Absicht eines Täters – Erlebnisse eines Radfahrers bei der Polizei in Pforzheim #4

Am Montag war ich mit dem Fahrrad unterwegs und fuhr mit einer Geschwindigkeit von circa 50 km/h bergab auf einer Landstraße. Der Fahrer eines Kleinlasters überholte mit gemessenen 150 cm Abstand und aktivierte beim Überholen oder kurz danach die Scheibenwischer und auch das Scheibenwischwasser.

Kategorien
Mobilität

Fahrstreifenbreite „meiner“ Landstraße L574 ausgemessen – E-Mail an Bußgeldstelle

Einige Punkte in den Erläuterungen zu den verschiedenen Kategorien der Bußgeldstelle Pforzheim sind aus meiner Sicht nicht tragbar, denn sie legalisieren praktisch Überholvorgänge mit Abständen um 1 m, mal mehr und mal weniger, abhängig vom überholenden Fahrzeug.

Gefährliche Abstandsunterschreitungen werden legalisiert

Kategorie 5 nennt das die Bußgeldstelle Pforzheim – „Geringfügige Unterschreitung oder gar keine Unterschreitung, Grenzfälle (z.B. das Fahrzeug ist deutlich über der Mittellinie), …

Mit „deutlich drüber“ definiert die Bußgeldstelle Pforzheim dann, dass das Fahrzeug mittig auf der Mittellinie fährt.

Aber auch Kategorie 4 ist in diesem Kontext relevant – „Sicherheitsabstand mit großer Wahrscheinlichkeit unterschritten, aber keine objektive Beeinträchtigung des Radfahrers, es ist noch ausreichend Raum (vielleicht nicht nach der StVO), aber für ein gefahrloses Überholen; […]

In beiden Fällen wird bisher kein Verfahren eingeleitet. Und das, obwohl das bedeutet, dass Fahrzeuge mit deutlich unter 1 m überholen. Dabei schreibt selbst die Bußgeldstelle Pforzheim, dass man einen Abstand außerorts von weniger als 1,5 m als deutliche Unterschreitung ansehe.

Falsche Annahmen bezüglich Fahrstreifenbreite

Der Grund dieser falschen Annahmen: Bei der Berechnung der Kategorie 5 (und vermutlich auch 4) ist man bisher von einer Fahrstreifenbreite von 3,75 m ausgegangen. Denn das ist die Breite, die ich ganz am Anfang der Kommunikation mit der Bußgeldstelle erwähnte. In der Annahme, dass das die maximal mögliche Breite eines Fahrstreifens auf Landstraßen sei. Diese Annahme stelle sich jedoch als falsch heraus. In der Regel sind Fahrstreifen auf Landstraßen deutlich schmaler und die 3,75 m gibt es eigentlich nur auf Autobahnen.

Deshalb begann ich damit, an verschiedenen Stellen der Landstraße L574 die Fahrstreifenbreite zu vermessen. Und siehe da, es waren 3,20 m, nicht 3,75 m. Damit bricht ein Teil der Argumentation der Bußgeldstelle zusammen.

Um nicht manuell die gesamte Landstraße vermessen zu müssen, hat jemand für mich eine Anfrage über FragDenStaat.de gestellt mit der Bitte um Übermittlung der „Ausführungspläne für den Bau der L574 bei Pforzheim“, siehe hier. Die Frist läuft morgen ab. Vielen Dank für diese Anfrage.

Kategorien
Mobilität

Antwort der Bußgeldstelle Pforzheim – mit detaillierten Einblicken zu den Ansichten zu Rechtsfahrgebot, Überholabständen und Ermessensspielraum – mit viel Autoperspektive und wenig Fahrradperspektive

Spoiler: Aus Sicht der Bußgeldstelle Pforzheim gehört der Vorfall im Titelbild zur „Kategorie 5“ – „Geringfügige Unterschreitung oder gar keine Unterschreitung, Grenzfälle“ – und wird deshalb nicht geahndet.

Nach ziemlich genau drei Monaten bekam ich gestern die Antwort der Bußgeldstelle auf meine Anfrage von Mitte April 2020.

Am selben Tag bekam ich auch ein paar Rückmeldungen zu meinen angezeigten Vorfällen, die ich auch hier erwähnen werde, da sie das Gesamtbild vervollständigen. Auch in der Antwort werden verschiedene Kennzeichen und Daten der Vorfälle als Beispiele genannt, die ich hier zeigen werde.

Den Anfang dieser Geschichte gibt es hier. Dort geht es vor allem um die Sichtweise der Bußgeldstelle Pforzheim zum Rechtsfahrgebot und zu Überholabständen; damals noch vor der StVO-Novelle.

Die jetzige Antwort hat bereits die neuen Regelungen zum Mindestabstand beim Überholen von Fahrradfahrenden als Hintergrund.

Kategorien
Mobilität

Video: Luftzug beim Überholtwerden durch einen Lkw

<– Update: Ich habe mit jemandem von diesem Unternehmen gesprochen; es war ein gutes Gespräch und gehe davon aus, dass das in Zukunft nicht mehr passieren wird :) –>

In diesem Video kann man sehr gut erkennen, was für einen starken Luftzug so ein knapp überholender Lkw erzeugt.

Der Fahrzeugführende hätte den ganzen linken Fahrstreifen zum Überholen nutzen können.

Kategorien
Mobilität

Mein Video eines absichtlich gefährdenden Überholvorgangs bei Terra Xpress im ZDF

In der Sendung Terra Xpress vom 17.05.2020 mit dem Titel „Familien im Corona-Stress und der Blitzer-Ärger“ ging es unter anderem um die gesetzlich festgeschriebenen Mindestabstände beim Überholen von Fahrradfahrenden.