Fahrrad fahren im Winter – zweiter Teil – Warme Schuhe für Klickpedale

Ich will auch im Winter den ganzen Tag mit dem Fahrrad unterwegs sein können. Das Problem in den letzten Wintern war jedoch, dass sowohl Handschuhe als auch Schuhe nach circa 1 bis 1,5 Stunden nicht mehr warm genug waren.

Meine Lösung für kalte Hände habe ich bereits im ersten Teil beschrieben. Jetzt geht es um warme Schuhe.

Fahrrad fahren im Winter – Teil 1 – Lenkerstulpen für warme Hände

Update: Es gibt eine neue „Version“ der Lenkerstulpen, siehe hier.

Für diesen Winter habe ich mein Fahrrad etwas besser auf die Kälte vorbereitet. Denn ich wollte auch bei Temperaturen bis -5°C (oder weniger) in der Lage sein, mehr als 1,5 Stunden pro Strecke fahren zu können, ohne zu leiden. Im letzten Winter war das in etwa die Zeit, die ich fahren konnte, bevor die Kälte in den Handschuhen unangenehm wurde.

Fahrrad fahren im Winter – bei Eis und Schnee – ein Erfahrungsbericht über Reifen mit Spikes

Bald ist Winter und es wird hoffentlich Schnee und Eis auf den Straßen geben und ich freue mich schon sehr darauf.

Deshalb gibt es hier einen Erfahrungsbericht über das Radfahren im Winter. Die Erfahrungen habe ich in den letzten beiden Wintern gemacht, bei Schnee, Glatteis und bei eisigen Temperaturen.

Der Frost kann kommen – sicher Fahrrad fahren trotz Glatteis-Gefahr

Es wird langsam kälter und somit könnte es bald auch wieder morgens glatt werden.

Damit ich dann trotzdem auch früh morgens Fahrrad fahren kann und auch wohlbehalten am Ziel ankomme, habe ich heute schon vorsorglich Mäntel mit Spikes auf eines meiner Fahrräder montiert. Die Mäntel haben ein normales Profil. So kann man über Eisflächen fahren, ohne zu rutschen.