Schlagwort-Archive: Fahrrad

Ich fahre gerne Fahrrad und schreibe zu relevanten Themen oder eigenen Erfahrungen.

Bericht über die Critical Mass in Pforzheim im Januar 2019

Gestern war die erste Critical Mass in Pforzheim in diesem Jahr. Um 19:00 Uhr versammelten sich 28 Menschen, um gemeinsam durch die Stadt zu fahren und zu zeigen, dass es auch Radfahrende in Pforzheim gibt. Und vor allem, dass wir auch eine Infrastruktur brauchen.

Da ich im Dezember nicht dabei sein konnte, war ich sehr froh, es gestern geschafft zu haben, rauszukommen. Ich war erstaunt, dass trotz der angeblichen Kälte von -1 °C trotzdem so viele Menschen gekommen waren. Einige von ihnen sagte, es war vom Wetter her angenehmer als im Dezember. In der Stadt waren die Straßen gestern frei, weiter oben dagegen gab es einige glatte Stellen. Doch dank Spikes muss ich mir darüber keine Gedanken machen.

Bericht über die Critical Mass in Pforzheim im Januar 2019 weiterlesen

Am kommenden Freitag, 25. Januar 2019, ist wieder Critical Mass in Pforzheim

Die erste Critical Mass in Pforzheim dieses Jahr findet am Freitag, den 25. Januar, statt.

Wir treffen uns auf dem Waisenhausplatz und werden um ca. 19 Uhr losfahren, um dann eine Stunde durch die Stadt zu fahren und zu zeigen, dass es auch Radverkehr in Pforzheim gibt. Je nach Kälte auch mehr oder weniger.

Im Anschluß, bei einem Ausklang im Cafe Roland, möchten wir gerne von den Teilnehmenden wissen, wo sie in Pforzheim und im Enzkreis Radabstellanlagen brauchen und wo es ihrer Meinung nach gefährliche Stellen für Radfahrende gibt. Diese Informationen werden wir später an die Verantwortlichen der Stadt Pforzheim und des Enzkreises weitergeben.

Alltagserlebnisse eines Radfahrenden #14

Los geht es um 11:59 Uhr bei ca. -0,2°C und Sonnenschein. Perfektes Fahrradwetter.

12:02 – Der erste Autofahrende hält wenig Abstand auf der Landstraße trotz freier Gegenspur.

12:03 – Ein Kleinlastwagen überholt mit wenig Abstand (ca. 40cm).

12:05 – Bei Tempo 45 den Berg runter höre ich plötzlich ein lautes Knallen. Habe langsam gebremst und bin zurück gefahren. Am Straßenrand lag wieder ein Katzenauge. Ich werde diese in Zukunft nicht mehr verwenden.

12:12 – An der Auffahrt zur Landstraße lasse ich eine Dame in ihrem Auto vor, weil sie danach nicht überholen kann. Sie bedankt sich nicht.

Alltagserlebnisse eines Radfahrenden #14 weiterlesen

Linkdump #28

Linkdump #27

Der Natenomsche Jahresrückblick auf mein persönliches Universum für 2018

Hier der Natenomsche Jahresrückblick auf 2018. Natürlich geht es dabei nur um meine eigenen Themen bzw. mein eigenes Universum. Den Jahresrückblick für 2017 findest du hier.

Vielen Dank an Vrifox, die mir für diesen Beitrag dieses wunderschöne kleine Pixelart erstellt hat. Es zeigt kaguBe, der für den Leser das Jahr 2018 mit einer Lupe vergrößert. Eine schöne und schön umgesetzte Idee. Eine Übersicht der Dinge, die Vrifox schon gezaubert hat, bekommt man auf ihrer Website. Und hier sieht man all die Dinge, die Vrifox schon für meine Webseiten gemacht hat.

Hier ist der Jahresrückblick für 2017.

Mein 2018 in Zahlen

Serverkosten

Sämtliche Serverkosten konnten auch in diesem Jahr durch finanzielle Hilfe von anderen Menschen gedeckt werden. Wie auch schon 2017, 2016 und 2015, seit ich mich entschlossen habe, solche Hilfen anzunehmen.

Vielen Dank für die Unterstützung :)

Blogbeiträge

182 Blogbeiträge, bzw. 183 mit diesem hier.

Fahrradkilometer

8564 bin ich dieses Jahr mit dem Fahrrad gefahren. Das ist mehr pro Jahr, als in den vergangenen Jahren seit ich Fahrrad fahre. Maximal bisher waren 6000. Nächstes Jahr ist das Ziel 10.000 Kilometer zu fahren.

Chronologischer Ablauf

Januar 2018

Endlich finde ich eine Möglichkeit, auch im Browser direkt die Geschwindigkeit von Videos zu erhöhen, und muss dadurch nicht mehr auf mpv zurückgreifen.

Ich habe es endlich nach langer Zeit mal wieder geschafft, morgens um 06:00 Uhr beim Schwimmen zu sein.

Der Natenomsche Jahresrückblick auf mein persönliches Universum für 2018 weiterlesen

Meine Fahrradstatistik für Dezember 2018

  • Gefahrene Kilometer: 195 km
  • Reine Fahrzeit: 12 h 11 min
  • Höhenmeter: 2269 m
  • Gesamtkilometer im Jahr 2018: 8564 km

Das ist leider absolut gar nichts für meine Verhältnisse. Das liegt daran, dass ich jetzt schon seit zwei Wochen wegen Krankheit Zuhause bin.

Trotzdem ist das das Jahr mit den meisten Kilometern seit ich Fahrrad fahre. Und wenn ich nächstes Jahr nicht krank sein werde, dann schaffe ich bestimmt noch die 10.000 Grenze.