Wenn man sich nicht ums Fahrrad kümmert …

dann passiert es, dass man eigentlich nur die Winterreifen aufziehen will und feststellt, dass am Hinterrad eine Speiche gebrochen war.

Diese tauscht man dann aus, zieht alles wieder fest und dann bricht die zweite Speiche. Auch diese tauscht man aus und dann passt es.

Dann schaut man sich die Bremsbeläge an und muss sie vorne und hinten tauschen. Zur Sicherheit schaut man sich noch die Bremsscheiben an und muss auch diese tauschen, da sie teilweise nur noch 1,2 bis 1,3 mm dick sind. Laut Beschriftung müssen sie mindestens 1,5 mm dich sein.

Ich hatte auch schon mal aus Unwissenheit die Bremscheiben bis auf 0,9 mm herunter gebremst. Schlau war das nicht, sie hätten jederzeit brechen können.

Also: Prüfe regelmäßig dein Fahrrad auf Verschleißteile und andere Dinge. :)

Kosten fürs Radfahren #12 – Neue Bremsscheiben und Bremsbelag hinten

Als ich gestern während einer kleinen Pause die vordere Bremsscheibe genauer betrachtete, fiel mir ein dunkler Ring auf. Ich überlegte zunächst, ob es eine Art Indikator sein könnte für den Verschleiß.

Habe die Bremsscheibe dann genauer betrachtet und sah, dass sie teilweise sehr dünn war und sich schon mit sehr wenig Kraft verbiegen ließ.

Größere Scheiben für meine Scheibenbremsen am Fahrrad

Seit einiger Zeit weiss ich, dass die 160er Scheibenbremsen an meinem MTB für meine Gewichtsklasse ziemlich unterdimensioniert sind. Voll beladen auf einer Tour haben beide Bremsen auch schon einmal kurzzeitig total versagt. Deshalb hatte ich mir vorgenommen, bessere Bremsen montieren zu lassen.

Denn hier in meiner Gegend ist es ziemlich bergig und man muss immer wieder auf mehrere Kilometer langen und steilen Straßen fahren.

Zuerst wollte ich alles komplett austauschen lassen bei einem Fahrradhändler; also die Bremsen selbst, die Bremsscheiben, Schläuche und die Bremshebel.