Neues von der Mumble-Entwicklung: Mumble, PulseAudio und die CPU-Last

Einige Benutzer beschweren sich über die hohe CPU-Last, die Mumble im Zusammenhang mit PulseAudio verursacht. Tatsächlich verbrauchen PulseAudio und Mumble in Kombination sehr viel mehr CPU als Mumble in Kombination mit anderen Sound-Systemen wie ALSA oder JACK, siehe unten; jedoch gibt es unter Linux nur in Verbindung mit PulseAudio z. B. eine Echounterdrückung oder das automatische Leiser-Stellen von Musik, sobald jemand in Mumble spricht.

Tschüss Pulseaudio …

Nach einigem hin und her habe ich nun doch Pulseaudio komplett aus meinem System getilgt nachdem ich es mehrere Jahre verwendet hatte. Man hat zwar viele Annehmlichkeiten mit Pulse wie z.B. das Umschalten eines Streams auf andere Soundkarten im laufenden Betrieb, aber das erkauft man sich leider auch mit einer hohen CPU Belastung im Betrieb.