Archiv der Kategorie: Webdesign/-hosting

Webdesign, Hosting, verschiedene CMS und vieles mehr.

Den ganzen Artikel in Tiny Tiny RSS anzeigen, auch wenn im Feed der Webseite nur ein Ausschnitt drin ist…

Früher war alles…

Vor vielen Jahren war es Standard, dass man den gesamten Artikel auch im News-Feed einer Webseite hinterlegt hat.

Komm auf meine Seite

Dann gingen immer mehr Betreiber dazu über im Feed nur noch die ersten Sätze des Artikels zu hinterlegen, damit man auf ihre Webseiten geht.

Der Sinn eines Newsreaders ist unter anderem, dass man alles an einem Ort hat. Da passt es nicht gut ins Bild, dass man zum Lesen doch wieder auf die Webseite des Betreibers gehen muss.

Nicht mit mir

Mit dem selbst gehosteten Newsreader Tiny Tiny RSS ist es jedoch mit Hilfe eines Plugins möchglich auch in solchen Fällen den gesamten Artikel im Reader anzuzeigen.

Das Plugin mit dem Namen af_readability muss man in den Einstellungen von Tiny Tiny RSS aktivieren. Dann stellt man pro Feed ein, ob der ganze Artikel angezeigt werden soll. Die Änderung gilt erst für Beiträge, die ab diesem Zeitpunkt abgerufen werden.

Das funktioniert in der Regel gut, aber ab und an ist auch mal ein Artikel dabei, der trotzdem unvollständig ist.

Danke an Mister Chris, der mich darauf gebracht hat, dass es diese Möglichkeit gibt.

Ürigens: Im Feed meines Blogs sind und waren schon immer die ganzen Beiträge enthalten :)

Verschiedene News-Feeds eines WordPress-Blogs und weiterer Dienste nutzen

Wir hatten heute das Thema auf Mumble. Jemand interessiert sich für eine bestimmte Kategorie hier im Blog, aber der Standard-Feed, den ich verlinke, enthält alle Artikel.

Möchte man jedoch nur Artikel zu einer bestimmten Kategorie oder eines Tags „abonnieren“, dann ruft man diese Kategorie auf und fügt dann an die URL einfach ein feed an.

Aus:

https://blog.natenom.com/category/android/

wird somit:

https://blog.natenom.com/category/android/feed

Das funktioniert übrigens bei jedem WordPress-Blog und so ähnlich auch bei anderen Webdiensten:

  • Bei reddit hängt man ein „.rss“ an die URL an.
  • Bei GitHub hängt man z. B. für den Feed der commits ein „.atom“ an.

Weitere Informationen zu den verfügbaren Feeds in WordPress gibt es hier.

Inhaltsverzeichnis für mehr Übersicht in Blogbeiträgen – WordPress Plugin „Easy Table of Contents“

Ich habe gestern ein neues Plugin mit dem Namen „Easy Table of Contents“ in meinem Blog installiert, welches entweder automatisch oder manuell pro Beitrag ein Inhaltsverzeichnis für größere Blogbeiträge erstellt.

Einstellungen

Folgendes habe ich eingestellt:

  • Enable Support: Beiträge -> aktiviert
  • Header Label: „Inhaltsverzeichnis“ eingetragen, Voreinstellung ist „Table of Contents“
  • Advanced:
    • Lowercase -> aktiviert
    • Exclude Headings:
      Damit im Inhaltsverzeichnis nicht auch der Abschnitt „Ähnliche Themen…“ auftauchen gibt es die Einstellung „Exclude Headings“.
      Hier trägt man die Zeichenkette „Ähnliche Themen…“ ein. Weitere Zeichenketten lassen sich hiermit einem Pipe-Zeichen „|“ getrennt eingeben.

Sichtbarkeit

In der Artikelübersicht ist das Inhaltsverzeichnis nicht zu sehen.

In Beiträgen ist es erst automatisch zu sehen, wenn es mehr als 4 Überschriften gibt.

Hier ein Beispiel von diesem Beitrag:

Es ist möglich, das Inhaltsverzeichnis manuell auszublenden.

Installieren

Das Plugin gibt es hier.

WordPress-Plugin „WP to Twitter“ muss manuell auf 280 Zeichen pro Tweet umgestellt werden

Bei Twitter kann man seit einigen Tagen 280 Zeichen pro Tweet nutzen.

Doch trotz Update des WordPress-Plugins „WP to Twitter“ sind immer noch nur 140 Zeichen möglich.

Man muss erst die Einstellungen des Plugins öffnen, dort das neue Limit setzen und auf Speichern klicken.

Jetzt wird das neue Limit genutzt:

Passt.

Schriften für WordPress auf dem eigenen Server hosten statt sie über Google einzubinden

Heute Nacht habe ich mich endlich damit beschäftigt, wie man in dem hier verwendeten WordPress-Theme Twentyfourteen die Schriften selbst hosten kann. Per Voreinstellung werden diese immer per Google-WebFonts eingebunden und es gibt in WordPress auch keine Möglichkeit, dies zu deaktivieren.

D. h. man benötigt ein Plugin, das diese erst einmal abschaltet und dann muss man noch ein bisschen am Theme basteln.

Eine detaillierte Anleitung dazu habe ich im Wiki hinterlegt, siehe hier.

Jetzt werden in meinem Blog keine Google-Sachen mehr eingebunden; es sei denn, dass z. B. ein Youtube-Video direkt eingebunden ist.

acme.sh – Shellscript für LetsEncrypt TLS-Zertifikate

TLS-Zertifikate von LetsEncrypt nutze ich seit der „Closed Beta“ (2015). Von Anfang an hatte ich dafür das damals promotete Python-Script Certbot benutzt.

Das ist aber nicht unbedingt schön, da es viele Abhängigkeiten nachinstalliert und sich eine eigene Python-Umgebung zurecht bastelt.

Daher steht seit längerem auf meiner Todo-Liste, ein möglichst einfaches Shell-Script für die Nutzung der LetsEncrypt-Zertifikate zu verwenden. Heute habe ich das auf einem meiner Server eingerichtet und es soll hier dokumentiert werden.

acme.sh – Shellscript für LetsEncrypt TLS-Zertifikate weiterlesen

Plugin für DokuWiki erzeugt „echte“ Tasten für Tastenkombinationen

Mit dem Plugin „Keyboard“ kann man für Tastenkombinationen die aufgeführten Tasten so aussehen lassen, als wären es richtige Tasten.

Ohne Plugin:

Und mit Plugin:

Ich habe bereits alle Tasten-Anweisungen im Wiki entsprechend umgeschrieben.

Das Plugin gibt es hier.

Für mein mittlerweile stillgelegtes MediaWiki hatte ich für solche Tastenkombinationen eine eigene Vorlage erstellt.

Ein neues WordPress-Plugin zur Anzeige von Bildern in meinem Blog

Beim Durchstöbern der der installierten Plugins im Blog ist mir aufgefallen, dass es schon seit zwei Jahren kein Update mehr für mein verwendetes Plugin „WP Lightbox 2“ gab.

Daher habe ich nach aktuelleren Plugins mit dieser Funktionalität gesucht.

Ein neues WordPress-Plugin zur Anzeige von Bildern in meinem Blog weiterlesen

Eine richtige 404 Fehlerseite für mein stillgelegtes, statisches wiki.natenom.com

Wie ich es erwartet hatte, wurde ich ziemlich niedergemacht für meine nicht vorhandene künstlerische Ader bezüglich der 404 Fehlerseite in meinem stillgelegten Wiki unter wiki.natenom.com.

Vrifox hat mir daraufhin heute abend eine schönere Version dieser Fehlerseite erstellt.

Hier mein diletantischer Versuch:

Und hier das Ergebnis von Vrifox:

Sieht ein bisschen besser aus :)