Neues von der Mumble-Entwicklung – Stereo

Seit dem 4. Juni 2020 kann die Entwicklerversion von Mumble auch in Stereo senden und empfangen. Dabei bleibt es kompatibel mit älteren Clients und Stereo ist sogar unabhängig vom Server.

Wenn ältere Clients drauf sind, dann hören diese trotzdem Mono, neuere Clients jedoch Stereo.

Wer das mal ausprobieren möchte, kann gerne auf meinem Mumble-Server vorbei kommen. Dort haben wir aktuell zwei Mumble-Ruby-Pluginbots, die in Stereo senden.

Neues von der Mumble-Entwicklung – Keine Audioverarbeitung wenn stumm/taub gestellt

Bisher wurde das Audiosignal in Mumble immer verarbeitet, auch wenn man sich selbst stumm oder stumm und taub gestellt hatte. Dadurch wurde trotzdem immer CPU-Zeit verbraten.

Ich hatte schon 2013 über das Problem berichtet, siehe hier.

Ich habe meine Mumble-Dokumentation aktualisiert

Ich habe heute Nacht endlich die Zeit und Lust gefunden, meine Mumble-Dokumentation zu aktualisieren. In den letzten Monaten hatte ich die Befürchtung, dass ich das nicht mehr schaffen würde.

Ausgehend von der Auflistung der Neuerungen der Version 1.3.0 habe ich fast alles auf den neusten Stand gebracht. Es fehlen nur noch ein paar neue Screenshots und einige wenige Inhalte bezüglich neuer Serverfunktionen. Nebenbei habe ich auch noch einen kleinen Bug in Mumble gefunden, der noch kurzfristig behoben werden wird, pssst.

Ich freue mich schon, wenn in den nächsten Tagen/Wochen das Update für Mumble nach mehreren Jahren Entwicklung endlich freigegeben wird.

Neues von der Mumble-Entwicklung – JACK offiziell in Mumble integriert

Mumble unterstützt in der aktuellen Entwicklerversion offiziell den Sound-Server JACK für die Eingabe und die Ausgabe.

Bisher war das nur mit einem älteren Patch möglich, der aber nicht fehlertolerant programmiert war, sodass Mumble bei bestimmten Konfigurationen abstürzen konnte.