Archiv der Kategorie: Linux

URLs für Kalender via CalDAV bei mailbox.org aktualisieren

Von mailbox.org habe ich vorgestern eine Benachrichtigung bekommen, dass ich meine Kalender via CalDAV neu einrichten soll, weil sich die URLs geändert haben.

In meiner favorisierten PIM Software Evolution geht das ganz einfach ohne Neueinrichtung.

Man öffnet die Kalenderansicht, macht einen Rechtsklick auf den entsprechenden Kalender und wählt dann „Eigenschaften“ aus.

URLs für Kalender via CalDAV bei mailbox.org aktualisieren weiterlesen

Mit Fensterregeln in Plasma5/KDE bestimmte Fenster beim Task Switcher und anderen Effekten ignorieren

Seit einiger Zeit benutzt ich für Musik auf dem Desktop die Anwendung Audacious, die man vom Aussehen so einrichten kann wie damals Winamp, bzw. XMMS unter Linux.

Mir gefällt jedoch nicht, dass beim Task Switcher und auch bei anderen Ansichten sowohl das Hauptfenster von Audacious als auch der Playlisten-Editor als eigene Einträge dargestellt werden.

Lösung mit Fensterregeln des Window Managers

Man erstellt eine neue Fensterregel und klickt dort auf „Detect Window Properties“ und klickt auf den Playlisten-Editor von Audacious. Wichtig ist, dass man nach dem Erkennen ganz unten den „Window title“ anklickt, weil sonst auch das andere Fenster in die Regel mit eingebunden würde.

Mit Fensterregeln in Plasma5/KDE bestimmte Fenster beim Task Switcher und anderen Effekten ignorieren weiterlesen

Umzug meiner Webseiten auf einen neuen vServer und IPv6

Meine Webseiten sind am Montag umgezogen auf einen neuen vServer.

Der alte vServer lief noch mit Debian 7, dessen Long Term Support im Mai diesen Jahres ausläuft. Auch war es ein schon ziemlich alter Vertrag von 2014. Mittlerweile bekommt man für denselben Betrag mehr Leistung.

Auf dem neuen vServer läuft Debian 9 „Stretch“. Deshalb muss ich mich erst wieder im Juni 2022 um einen neuen vServer kümmern.

Beim neuen vServer habe ich auch zum ersten Mal IPv6 eingerichtet und meine Webseiten sind jetzt darüber erreichbar.

Dank Ansible beschränkte sich die Konfiguration des vServers auf mehrere Aufrufe eines entsprechend geschriebenen Playbooks und das anschließende Kopieren der Daten. Und einiger kleinerer Anpassungen, die vorher nicht abesehbar waren.

Passt.

Syncthing kann Verzeichnisse und Dateien von Synchronisierung ausschließen

Synchthing synchronisiert für mich den Inhalt meines Smartphones auf meinen PC und umgekehrt.

Da es auf Android Ungemengen an cache-Verzeichnissen gibt, wird die Menge der zu synchronisierden Daten unnötig aufgebläht.

Deshalb habe ich mein Syncthing so eingestellt, dass es all diese cache-Verzeichnisse und diverse andere Dateien ignoriert.

So müssen jetzt nicht mehr ca. 5-7 GB synchronisiert werden sondern nur noch 700MB.

Hier wird beschrieben, wie das zu bewerkstelligen ist. Syncthing kann Verzeichnisse und Dateien von Synchronisierung ausschließen weiterlesen

Beim Debian 9 Minimal-Image von Netcup funktioniert die lokale Mailzustellung nicht + Fix

Um unseren Minecraft-Server zu betreiben, habe ich einen Server bei Netcup bestellt und diesen eingerichtet. Für die Installation des Servers habe ich ein Debian 9 basiertes Minimal-Image von Netcup selbst verwendet.

Ein Benuztzer auf dem Linux-Server startet immer wieder Backups via Cron und schickt das Ergebnis lokal als Email. In /var/log/mail.log gab es deshalb wieder den folgenden Eintrag:

... status=bounced (Command died with status 127: "procmail -a "$EXTENSION"". Command output: sh: 1: procmail: not found )

D. h. in dem verwendeten Debian 9 Minimal-Image fehlt das Paket procmail; dieses installiert man mit:

apt-get install procmail

Jetzt steht im Log immer:

status=sent (delivered to command: procmail -a "$EXTENSION")

Seitdem weiss ich auch, dass das gestartete in den letzten beiden Tage nicht funktioniert haben. Das Problem habe ich mit Hilfe der Email beheben können.

Passt :)

acme.sh – Shellscript für LetsEncrypt TLS-Zertifikate

TLS-Zertifikate von LetsEncrypt nutze ich seit der „Closed Beta“ (2015). Von Anfang an hatte ich dafür das damals promotete Python-Script Certbot benutzt.

Das ist aber nicht unbedingt schön, da es viele Abhängigkeiten nachinstalliert und sich eine eigene Python-Umgebung zurecht bastelt.

Daher steht seit längerem auf meiner Todo-Liste, ein möglichst einfaches Shell-Script für die Nutzung der LetsEncrypt-Zertifikate zu verwenden. Heute habe ich das auf einem meiner Server eingerichtet und es soll hier dokumentiert werden.

acme.sh – Shellscript für LetsEncrypt TLS-Zertifikate weiterlesen