So war der Tag 11.06.2022 auf einer schönen Fahrradtour.

Müll#

Ich musste an diesem Tag Verpackungsmüll wegbringen. Da ich derzeit leider wegen Knien keinen Anhänger ziehen kann, musste es anders gehen. Ich hatte schon bessere Zeiten bezüglich Ladungssicherung. 😄

Wilferdinger Höhe#

Danach fuhren wir nach Pforzheim auf die Wilferdinger Höhe. Pfand abgeben.

Auf einer Wiese mit schöner Aussicht gab es eine Pause und das Ziel vor Augen. Auf dem Foto sieht man die Totale in Richtung Grunbach. Dorthin wollten wir fahren. Im zweiten Foto mit Zoom sieht man es etwas deutlicher. Das sind viele Höhenmeter.

Landschaft mit Wiese im Vordergrund, Bäumen in der Mitte, Hügelkette mit Dörfern im Hintergrund und schönem blauen Himmel mit weißen Wolken.
Zoom in das vorherige Foto.

Büchenbronn#

An einem Friedhof in Büchenbronn gab es den ersten Pausenbaum.

In Baumkronen hinein fotografiert. Blauer Himmel und grüne Blätter.

Grunbach#

Weitere Pausenbaum viele gab es in Grunbach.

Mehrere kunstvoll geschnittene Bäume und Sträucher auf einer Wiese. Dazu blauer Himmel und weiße Wolken.

Auf einem leeren Spielplatz am oberen Ende von Grunbach gab es eine Pausenbank im Schatten. Zu meiner Zeit sahen die Rutschen noch anders aus.

Sieht aus wie eine Rutsche, habe aber nur die seitlichen Metallstangen, ohne Boden und Seitenwände.

Und auch einen Pausenbaum gab es hier.

In die Baumkronen fotografiert. Blauer Himmel.

Kapfenhard#

Die Sicht auf Kapfenhard. Ab hier beginnt die Abfahrt. 289 Höhenmeter bei 4,2 Kilometern länge fährt man hier nach Unterreichenbach hinunter.

Landschaft mit grüner Wiese, Wald und Dorf in der Mitte und blauem Himmel mit weißen Wolken.

Bremsbeläge#

Als ich von der Position des vorherigen Fotos ins Dorf fuhr, machte sich die Vorderbremse bemerkbar. Ich suchte einen guten Platz im Dorf, fand eine Garageneinfahrt, und überprüfte die Beläge. Diese waren schon ziemlich durch. Zum Glück hatte ich, wie eigentlich immer, Ersatzbeläge dabei und ich kann die auch in wenigen Minuten selbst tauschen.

Blick auf zwei Bremsbeläge von oben. Sie sind ziemlich abgenutzt und ein einer Ecke ist deutlich sichtbar, dass schon teilweise mit der Trägerplatte gebremst wurde.
Ziemlich runter die Bremsbeläge, an einer Ecke schon mit der Trägerplatte gebremst worden.

Zwischendurch kam der Bewohner des Hauses der Garageneinfahrt und bot mir Wasser an, weil es so heiß war.

Unterreichenbach nach oben#

Von Unterreichenbach aus geht es wieder schön bergauf nach Schellbronn. Bei einer Pause hatte der kleine Elefant simuliert und einen auf ganz müde gemacht. Vermutlich nur, damit ich weiterhin den Berg hoch fahre und er weiterhin faul sein konnte. Hat funktioniert.

Der kleine Elefant sitzt in der Lenkertasche.
Simulationselefant

Selfie#

Als wir beim Hohenwarter Fotorahmen für das DemKleinenElefantenSeinTäglichesSelfie angekommen waren, gab es dort eine Überraschung.

Ein weiterer kleiner Elefant war dort und dazu ein Blumensträußchen.

Alles auf dem Sitzbrett des Hohenwarter Fotorahmens. Links ein Glas mit Blümchen drin. In der Mitte der kleine Elefant, rechts davon der große kleine Elefant (Ausdruck eines Fotos des kleinen Elefanten und auf einem Holzrahmen befestigt und ein Herz haltend.
Eine schöne Überraschung.

Zum Abschluss gab es dann noch einen schönen Sonnenuntergang.

Sonnenuntergang. Landschaft Wiese und am Horizont Wälder.