Wenn man z. B. auf Twitter einen Blogbeitrag teilt, dann prüft der Twitter-Bot, ob es Meta-Angaben wie twitter:image und twitter:description im HTML-Quelltext des Blogbeitrags gibt, um anhand dieser Information das genannte Coverbild vom Server abzurufen und auf der eigenen Plattform mit Vorschaubild und Textauszug darzustellen.

Twitter Cards nennt sich dieser Standard. Daneben gibt es noch den Standard “Open Graph” (og:image und og:description), den Facebook verwendet, aber auch Mastodon und Friendica.

Im Fall von Facebook und Twitter holt sich deren Bot das einmalig vom Webserver ab, auf dem der Blog ausgeliefert wird.

Und was passiert in einem Netzwerk aus hunderten und möglicherweise tausenden von Instanzen? Richtig, jede Instanz macht das selbe wie Twitter und Facebook.

Last für den Webserver#

Nachdem ich heute einen Blogbeitrag auf Mastodon verlinkt hatte, habe ich danach die Logs des Webservers ausgewertet mit dem Befehl:

cat blog.log | cut -d'"' -f 6 | grep -E -i "friendica|mastodon" | grep -v Bot | sort | uniq

Ergebnis:

[…]
http.rb/5.0.4 (Mastodon/3.5.1; +https://floss.social/)
[…]
http.rb/5.0.4 (Mastodon/3.5.1; +https://freiburg.social/)
http.rb/5.0.4 (Mastodon/3.5.1; +https://graz.social/)
http.rb/5.0.4 (Mastodon/3.5.1; +https://hannover.social/)
[…]
http.rb/5.0.4 (Mastodon/3.5.1; +https://hessen.social/)
[…]

Insgesamt waren es 110 verschiedene Instanzen. Das bedeutet, dass 110 mal der Quelltext des Blogbeitrags und das Coverbild heruntergeladen wurden. Man sollte daher gut wählen, wie groß das Coverbild ist.

Skaliert nicht gut#

Ich habe einen relativ kleinen Account auf Mastodon mit um 680 Followern. Was aber, wenn jemand viele Tausend oder gar Millionen Follower hat, die auf tausenden verschiedenen Instanzen sind? Das skaliert dann vermutlich irgendwann nicht mehr sehr gut.

Angenommen, ein Coverbild wäre 1 MB groß und es würden 3000 Instanzen abrufen, dann hätte man nur für das Verlinken eines Blogbeitrags schon 3 GB Traffic verursacht. Dazu kommt, dass die Bots der Instanzen ziemlich zur selben Zeit alles abrufen. Ich habe das live im Log des Webservers verfolgt und das ballert da ordentlich durch.

Lösung?#

Eine Idee von jemandem auf Mastodon war, dass die Mastodon Instanz, auf dem man den Blogbeitrag zuerst teilt, selbst eine Vorschau und den Text dazu erstellt und die anderen Instanzen das dort abholen. Das würde die Last aber nur vom Webserver weg und hin zu der Instanz des Benutzers verschieben. Besser wäre es, wenn man das auf verschiedene Server verteilen könnte.