Screenshots, die man in mpv mit der Taste s erstellt, kann man mittels Template automatisch benennen lassen, damit sie nicht einfach nur mpv-shot0001.jpg, mpv-shot0002.jpg usw. heißen.

Dazu ruft man mpv entweder mit der Option --screenshot-template= auf oder schreibt die Option in die Konfiguration in ~/.config/mpv/config. (Das geht im Prinzip auch mit allen anderen Optionen. Man muss dann nur die beiden Striche am Anfang weglassen.)

Beispiele#

Der Dateiname des Videos ist schöner-sonnenuntergang.mp4.

  • Dateinamen (ohne Endung) anfügen mit Timecode der aktuellen Position im Video: screenshot-template="%F - timecode %P" ergibt schöner-sonnenuntergang - timecode 00:00:11.420.jpg
  • Aktuelles Datum und Uhrzeit unabhängig vom Video: screenshot-template="%tY-%tm-%tdT%tH.%tM.%tS" ergibt 2022-03-02T07.08.03.jpg

Ich nutze gerne die erste Variante, um Screenshots auch später noch zuordnen zu können.

Manpage#

Mehr Informationen gibt es in der man page von mpv im Abschnitt --screenshot-template=<template> oder online auf der Projektseite, siehe hier.