Fußgängerüberweg, verkehrsberuhigter Bereich und ein Blitzer in Huchenfeld am 1. Mai 2021

In der Nacht zum 1. Mai 2021 ist in Huchenfeld, einem Stadtteil von Pforzheim, etwas passiert.

An der Einmündung zur Straße, die an einer Schule und einem Kindergarten vorbei führt, wurde ein selbst gemaltes Schild „Verkehrsberuhigter Bereich“ aufgehängt.

Ein paar Meter weiter in Richtung Kindergarten wurden ein Zebrastreifen und dazu viele Luftballons auf die Fahrbahn gemalt.

Neben dem Zebrastreifen, wo man als Verkehrsteilnehmer warten würde und wo aktuell ein Parkplatz ist, wurde dieser mit selbst gebauten Blumen und einer Wiese belegt. Dahinter steht der Text:

Mit Zebra geht es sicherer!
Dafür verzichten wir auf Parkplätze

Auf einer Seite des Gehwegs hängen zwei neue Schilder.

Parken verboten!
nicht 5 Minuten, nicht 30 Sekunden
GAR NICHT!!!

Und dazu ein selbst gemaltes Verkehrsschild „Achtung Fußgängerüberweg“.

Wenn man vom Süden in Richtung Norden die Fahrbahn befährt, dann sieht man ein paar Meter hinter dem Zebrastreifen einen Blitzer unter dem Verkehrsschild hängen.

Hintergrund könnte sein, dass es in dem Bereich immer wieder zu unübersichtlichen Situationen kommt, wenn Eltern ihre Kinder mit dem Elterntaxi von Schule und Kindergarten abholen. Einmal habe ich gesehen, wie jemand vom Ordnungsamt zugegen war, um auf die Gefahren hinzuweisen.