Es werde #Ploggenom …

Der Fahrradanhänger, den ich im Februar 2021 geschenkt bekam, hat schon kurz nach der Ankunft bei mir einen Namen bekommen: „Ploggenom“. Das ist ein Kunstwort aus „Plogging“, das vereinfacht gesagt für „Müllsammeln“ steht, und „Natenom“.

Damit auch ja jeder erfährt, wie der Anhänger heißt, hatte ich die Idee, einen entsprechenden Aufkleber dran zu machen. Ich fragte also bei den Menschen von Glckskind an, ob sie einen Aufkleber herstellen können und wie viel mich das kosten würde. Denn sie waren schon für die ersten Retroreflex-Aufkleber, dem Elefanten, am Anhänger verantwortlich.

Die Antwort war eine Rückfrage nach den Maßen der zur Verfügung stehenden Fläche. Und auch die Klarstellung, dass sie kein Geld von mir wollen, weil sie es gut fänden, dass ich Müll sammle und sie das gerne unterstützten.

Einige Tage später bekam ich diese Fotos zugeschickt:

Einen Preis für die Aufkleber habe ich also nie erfahren, dafür aber einige Tage später ein Geschenkpaket erhalten. Im Paket war der gewünschte Ploggenom-Aufkleber in zweifacher Ausfertigung in der Größe 70 x 13,5 cm. Zudem waren noch weitere Aufkleber und andere schöne Dinge im Paket, siehe unten. Der Aufkleber mit dem Schriftzug „#Ploggenom“ ist retroreflektierend, d. h. wenn man ihn anleuchtet wird das Licht reflektiert.

Es werde #Ploggenom

Am 02. April 2021 war es endlich soweit. Ich beklebte eine Seite des Anhängers mit dem Schriftzug #Ploggenom. Danach war ich das erste Mal 2021 mit Ploggenom Müll sammeln.

Hier der Tweet dazu.

Beim Müllsammeln entstanden diese beiden Fotos:

Eigener Twitter-Account @Ploggenom

Als Antwort auf den Tweet empfahl man mir, den Twitter-Account „Ploggenom“ zu sichern. Habe ich getan. Hier klicken, um @Ploggenom auf Twitter zu folgen. Ich weiß noch nicht, wie oft er twittern wird.

Wenn du willst, dass dir Ploggenom auf Twitter folgt, dann musst du nach Pforzheim kommen und ihn einmal mit dem Fahrrad ziehen, damit er dir „folgt“ :P

Aufkleber und andere schöne Dinge im Paket :)

Das Paket enthielt noch weitere Dinge (Fotos mache ich bei nächster Gelegenheit und füge sie hier an, jetzt will ich den Beitrag aber erstmal veröffentlichen):

  • #runtervomradweg Postkarten
  • #runtervomradweg Kärtchen
  • Viele schwarze und ein paar weiße Retroreflex-Aufkleber für z. B. Rahmen, Sattelrohr, …
  • Handgeschriebenes Grußkärtchen :)
  • Zwei Retroreflex-Aufkleber mit dem Text „Eiliger Organtransport“. Einer davon sollte an den Anhänger dran. Aber es gab ein Veto von jemandem, das ich nicht ignorieren konnte. (Link zum Artikel bei Glckskind)
  • Viele Aufkleber mit dem Text „Vorsicht, Fahrer ist zu Faul für Schulterblick“ (oder so ählich)
  • Ein Retroreflex-Aufkleber mit dem Text „Mindestens 2 m Abstand“. Siehe Foto oben. (Link zum Artikel bei Glckskind)
  • Auf ausdrücklichen Wunsch hin war keine Brause beigelegt :)

Da ich gar nicht so viel Fläche habe, um alle Aufkleber zu benutzen, würde ich gerne ein paar davon weiter geben, falls sich mal jemand mit mir treffen würde, z. B. bei einer Critical Mass irgendwann mal wieder. Zwei der Aufkleber werden demnächst auf dem Weg in die Schweiz sein.

Disclaimer: Ich verlinke hier im Beitrag zwei der in der Liste erwähnten Dinge. Ich bekomme dafür kein Geld und habe das auch nicht mit dem Anbieter abgesprochen. Grund: Ich möchte, dass man die Artikel direkt findet, wenn man sie denn haben möchte. Die Artikel, die nicht verlinkt sind, habe ich auf der Webseite nicht gefunden.