Kategorien
Allgemein

Müllsammeln #37/2020 – Entlang der gesperrten L574 – Teil 3

Am 01.10.2020 war ich, nach einem Tag Pause, wieder auf der L574 zwischen Schellbronn und Neuhausen Müll sammeln und habe wieder ein paar Meter geschafft.

Mein Ziel ist, bis zum Ende der Sperrung am 30.10.2020 die komplette Strecke von Müll zu befreien.

An einer Stelle am Waldrand fand ich eine alte Unfallstelle mit vielen verschiedenen Autoteilen. Unter anderem einen an einem Baumstamm halb im Boden steckenden Scheinwerfer und daneben ein Stück einer Stoßstange(?).

Kurz zuvor fand ich ein Logo eines Autoherstellers, danach noch Teile eines Rücklichts, Verbundglas eines Autos und den Teil eines Schriftzugs.

Ein paar Meter weiter fand ich ein kurzes und total verrostetes Stahlseil und einen Ausgleichsbehälter für das Kühlwasser.

Wieder ein paar Meter weiter fand ich einen Müllhotspot im Wald und holte innerhalb einer kleinen Runde einen ganzen Eimer voll mit Müll aus dem Wald. Dann ging leider mein Müllgreifer kaputt. Die Rückholfeder ist gerissen. So wie auch beim letzten Mal; dies war nämlich schon der zweite Müllgreifer, den ich gekauft hatte.

Theoretisch lässt es sich einfach reparieren, doch ich schaffe es leider nicht, die Feder (unten) wieder an der Niete zu befestigen.

Ergebnis:

  • 14,09 kg im blauen Sack
  • 4,75 kg im grauen Sack
  • 0,46 kg Autoradkappe
  • 1,26 kg Stahlseil
  • 1,09 kg Pfandsachen

Insgesamt: 21,65 kg Müll gesammelt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.