Kategorien
Allgemein

Müllsammeln #38/2020 – Entlang der gesperrten L574 – Teil 4

Am 07.10.2020 war ich wieder an der L574 zwischen Neuhausen und Schellbronn zum Müllsammeln. Da letzte Woche die Parkstütze meines Fahrrads gebrochen ist, konnte ich ein paar Tage nicht mit dem Fahrrad fahren. An diesem Tag kam endlich die neue Parkstütze per Post.

Ich habe dort wieder angefangen, wo ich beim letzten Mal aufgehört hatte.

An diesem Tag habe ich sehr viele Glasflaschen gefunden. An einer Stelle im Wald lagen mehrere, teilweise vergrabene Flaschen. Eine Bierflasche war sogar noch voll und hatte noch den Kronkorken drauf.

An einer anderen Stelle fand ich auf circa 1,5 Quadratmetern acht Flaschen desselben alkoholischen Getränks.

Dieses Mal fand ich auch zwei Dinge, die ich behalten habe und nützlich sein werden. Eine Kunststoffkiste und eine kleine Schaufel.

Mein Ziel ist es, die gesamte Strecke zwischen Schellbronn und Neuhausen sauber zu machen. Angefangen habe ich in Schellbronn und jetzt bin ich schon so weit, dass ich Neuhausen sehen kann.

Auf dem Rest der Strecke ist nur noch auf der rechten Seite Wald und dort habe ich in den letzten Wochen und Monaten schon aufgeräumt. D. h. ich werde wohl nicht mehr viel Müll finden.

Ergebnis dieser Aktion:

  • 20,81 kg Müll

Es hat fast die ganze Zeit geregnet; mal weniger und mal mehr. Ich weiß jetzt, dass ich auch bei Regenwetter gut Müll sammeln kann, da ich auch einen alten Poncho (Regenüberzug fürs Radfahren) besitze. Nur ein paar Sachen aus dem Anhänger muss ich dann in die Fahrradtaschen „verlegen“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.