Kategorien
Allgemein

Plogging #24/2020 – Hier und dort

Die letzten Tage war ich nur ohne Anhänger unterwegs und habe nicht explizit aufgeräumt, sondern nur an wenigen Stellen nebenher.

Am 24. August 2020 habe ich 24 Zigarettenstummel an meiner Pausenbank in Huchenfeld aufgeräumt.

Zwei Tage später, am 26. August, dann 92 Zigarettenstummel an dieser Sitzbank hier, an der es auch nach wenigen Tagen schon immer ziemlich vermüllt ist, obwohl 1 m neben daneben ein Mülleimer steht. Man müsste halt aufstehen.

Und etwas später am Tag dann noch 33 Zigarettenstummel an dieser Sitzbank oberhalb von Hohenwart.

Abends dann noch 27 Zigarettenstummel und einiges an Restmüll am Sportplatz in Schellbronn.

Überraschung

Eine Überraschung gab es auch am 26. August 2020. Ich fuhr an einer Stelle am Wald entlang, zu der ich vor wenigen Wochen zwei Meldungen an die Stadt verschickte, weil dort Müllablagerungen waren.

Heute sah ich, wie an einer der Stellen ein kleiner Bagger und ein weiteres Fahrzeug standen. Weil ich neugierig war, drehte ich um und fuhr dorthin. Es waren zwei Fahrzeuge der Technischen Dienste von Pforzheim.

Auf dem Weg sammelte ich noch eine Glasflasche aus dem Wald und übergab sie einem der Menschen bei den Fahrzeugen. Dann fragte ich, ob man tatsächlich hier sei, um die Müllhalde abzutragen. Ja, man sei gerade fertig geworden. Der Herr fragte mich, ob ich Müll sammle, ich sagte ja. Daraufhin gab er mir mehrere große Mülltüten. Da er schon wusste, wo ich wohne, fragte er, ob ich wisse wo eine gewisse Stelle dort sei und dass ich dort den Müll abgeben könne.

Ich bestätigte, dass ich die Stelle bereits kenne und dort immer den gesammelten Müll abstelle.

„Ach Sie sind das?“

„Ja.“ :)

Dann fuhren sie davon.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.