Kategorien
Allgemein

Plogging #22/2020 – Perouse – Heimsheim – Neuhausen

Gestern war ich wieder weiter weg und hatte gar nicht vor, Müll zu sammeln, habe es dann aber doch getan, weil ein Pauseort von mir total vermüllt war.

Der Ort ist eine Art Rastplatz zwischen Perouse und Heimsheim. Von dort hat man immer eine schöne Aussicht, Schatten dank der Bäume und es ist immer relativ windig. Ideal für Hitze.

Hier habe ich geschätzt zwei bis drei Kilogramm Müll eingesammelt.

Leider sind dort relativ viele Wespen; also fuhr ich weiter nach Heimsheim und habe dort einen anderen Pauseplatz gesucht und gefunden.

Und nach meiner Pause habe ich dann auch dort aufgeräumt und neben sonstigem Müll auch 114 Zigarettenstummel gesammelt.

Danach fuhr ich weiter in Richtung Neuhausen und machte nach Lehningen wieder eine kleine Pause, denn es war schon sehr heiß geworden. Auch dort habe ich etwas Müll eingesammelt, es waren aber „nur“ 5 Zigarettenstummel, eine Pfandflasche und etwas Verpackungsmüll.

Nach einigen Minuten kamen zufällig zwei Menschen von der Gemeinde Tiefenbronn vorbei, um die Behälter für die Hundemülltüten zu leeren. Ich fragte nett, ob sie meinen Müll auch mitnehmen könnten und erklärte, dass ich hier überall Müll sammle. Natürlich könnten sie das, meinten Sie und fanden es gut, dass ich den gesammelt habe. Glück muss man haben. Danke fürs Mitnehmen. Es waren ingesamt geschätzt ca. 5 kg Müll, die ich an diesem Tag gesammelt habe.

Später am Tag, auf dem Heimweg habe ich dann noch diese beiden Autoreifen auf dem Geh- und Radweg zwischen Neuhausen und Schellbronn gesehen :/

Ich habe versucht, den Müll per Enzkreis-App zu melden. Leider funktionierte mal wieder die Standortbestimmung nicht, obwohl z. B. OsmAnd die richtig Position angab. Ich werde das entweder später noch per Web-Formular melden oder direkt anrufen.

Ein paar Meter dahinter hängt noch ein kleines weißes Täschen; darin befindet sich eine Brille.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.