Kategorien
Allgemein

Plogging #20/2020 – Huchenfeld und Würm

Gestern war ich in Huchenfeld und bei Würm unterwegs, um im großen Stil Müll zu sammeln; und ich habe viel gefunden.

Den Anfang machte ich mal wieder in bem Waldparkplatz des Familienbewegungspfads in Huchenfeld.

An der Sitzbank am Waldrand bin ich in die Senke gegangen, dann links wieder aus dem Wald raus und im Kreis zurück zur Bank. Nur auf diesen wenigen Metern und in weniger als fünf Minuten war der Putzeimer bereits zu 3/4 gefüllt mit 3 Glasflaschen, mehreren Glasfläschen, Plastikverpackungen und 25 Zigarettenstummeln.

Eine ältere Dame kam vorbei und bedankte sich bei mir :)

Danach folgte ich dem Familienbewegungspfad, hielt an zwei Orten und sammelte am Wegrand und auch im Wald Müll ein. Hier lagen vor allem viele Papiertaschentücher. Dabei bin ich vielleicht 20 cm neben das Einflugloch eines Wespennests getreten und als ich das bemerkt hatte, bin ich schnell weg von dort. Da waren wirklich viele Wespen.

An einer anderen Sitzbank ein paar Meter weiter habe ich 40 Zigarettenstummel eingesammelt.

Danach fuhr in ein paar Meter weiter in Richtung Ortseingang von Huchenfeld an der Industriestraße. Dort gibt es mehrere Sträucher entlang der Straße.

Ein paar Meter weiter gibt es ein großes Feld und dort lag weithin sichtbar sehr viel Folie verstreut und auch anderer Müll. Das mag zwar ein „Privatgrundstück“ sein, ist aber nicht abgezäunt und beim nächsten Wind landet der Müll sonstwo. Also habe ich auf dem ganzen Feld den Müll eingesammelt und auch um 95 Zigarettenstummel am Feldrand. Einige habe ich liegen lassen, für nächstes Mal, sonst hätte es noch länger gedauert und bei der Hitze war das nicht angenehm.

Danach fuhr ich wieder zum Ortsausgang bei der Feuerwehr und dann über die Felder an einen Ort, an dem ich das letzte Mal vor sechs Tagen war und 617 Zigarettenstummel eingesammelt hatte. An diesem Tag habe ich dort wieder 56 Zigarettenstummel gefunden.

Weiter ging es durch den Wald in Richtung Würm. An einer einsamen Sitzbank fand ich unter anderem einen Flaschenhalter eines Fahrrads, eine volle Babywindel und anderen Kleinkrams. Weiter in Richtung Würm fand ich eine kleine illegale Müllabladestelle, wo unter anderem mehrere Kilogramm Blei zum Abdecken von Dächern (vermutlich) halb im Boden vergraben waren.

Die Info an die Stadt Pforzheim werde ich noch schreiben, damit diese Müllablagerungen dort entfernt werden.

Weiter ging es zu einer kleinen Hütte am Wald oberhalb von Würm. Obwohl dort ein Mülleimer und zwei Aschenbecher stehen, liegen trotzdem überall Zigaretten und Müll. 79 Zigarettenstummel eingesammelt und auch gleich den Aschenbecher geleert.

Ein paar Meter weiter in Richtung Landstraße ist der Parkplatz, den die Menschen nutzen, um im Wald spazieren zu gehen. Dort habe ich auch aufgeräumt und dabei gesehen, dass neben dem Parkplatz anscheinend seit Jahren Müll illegal abgeladen wird.

81 Zigarettenstummel gesammelt und zwei Putzeimer gefüllt mit dem Müll auf/an diesem Parkplatz.

Das war es dann für mich. Mit dem sehr schweren Anhänger habe ich die letzten Höhenmeter von Würm nach Hohenwart bewältigt und dann den Müll an einem bestimmten Ort abgestellt. Am Montag gebe ich jemandem von der Stadt Pforzheim Bescheid, damit der Müll abgeholt wird.

Ergebnis dieser Aktion:

  • 13,58 kg Müll gesammelt
  • 376 Zigarettenstummel

Hier kann man sehen, dass der auf dem Boden stehende Müllsack etwas höher ist als mein Anhänger. Das alles lag verstreut in der Natur. Es ist zum Fremdschähmen.

Insgesamt gab es drei Begegnungen mit Menschen, die sich bei mir fürs Aufräumen bedankt haben. Das ist sehr motivierend :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.