Kategorien
Mobilität

Reparaturen auf dem Radweg zwischen Schellbronn und Neuhausen (Enzkreis) – ein Anfang, mehr nicht

Als ich gestern auf dem gemeinsamen Geh- und Radweg zwischen Schellbronn und Neuhausen im Enzkreis fuhr, war ich sehr erfreut, als ich eine erste reparierte Stelle in der Asphaltdecke sah. Ein ziemlich großes Loch wurde aufgefüllt.

Insgesamt an drei Stellen wurden Löcher aufgefüllt.

Im Vergleich zu den Reparaturen auf der parallel geführten Landstraße, wo jede kleinste Unebenheit ausgeglichen wurde, sind die drei Stellen auf dem Radweg nur ein klitzekleiner Anfang. Auch sind die Kanten der reparierten Stellen auf der Straße wesentlich feiner als auf dem Radweg.

Durch die drei Reparaturen wird aus der Ruckelpiste noch kein ordentlicher Weg. Auch hier müsste man an mindestens 100 weiteren Stellen Reparaturen ausführen.

Ich hoffe sehr, dass das nicht nur ein „wir tun mal so, als ob“ war und dass auch die anderen Stellen ausgebessert werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.