Gespräch mit einem Autofahrer

<- Update: Er hat sein Wort gehalten und mich vor wenigen Tagen mit sehr viel Abstand auf der Landstraße überholt. ->

Als ich kürzlich mit dem Fahrrad auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarkts hielt, sah ich ein Fahrzeug, dessen Kennzeichen mir leider schon sehr bekannt war. Mit diesem Fahrzeug wurde ich schon mindestens zehn Mal knapp überholt.

Da ich mal mit dem Fahrzeugführenden sprechen wollte, wartete ich wenige Minuten, bis der Fahrer schließlich aus dem Lebensmittelmarkt kam und sprach ihn ruhig und freundlich an.

Ich fragte, ob es ihm bewusst sei, dass ich von diesem „Fahrzeug“ immer wieder sehr knapp überholt wurde. Er sagte, dass das wahrscheinlich er gewesen sei.

Ich bat ihn, in Zukunft mehr Abstand zu halten. Zwei Meter außerorts und 1,5 innerorts. Über die zwei Meter war er verwundert. Ich erklärte, dass das seit April im Gesetz stehe. Er werde sich in Zukunft daran halten.

2 Kommentare

  1. Mal eine Frage von einem interessierten Mitleser (wenn auch unter dem falschen Blog-Eintrag):
    Was ist eigentlich aus dem Termin mit dem Bürgerbeauftragten geworden?

    1. Es war durchaus positiv. Was aber genau war, möchte ich erst schreiben, wenn ich auch eine Rückmeldung bekommen habe.

Kommentare sind geschlossen.