Kosten fürs Radfahren #12 – Neue Bremsscheiben und Bremsbelag hinten

Als ich gestern während einer kleinen Pause die vordere Bremsscheibe genauer betrachtete, fiel mir ein dunkler Ring auf. Ich überlegte zunächst, ob es eine Art Indikator sein könnte für den Verschleiß.

Habe die Bremsscheibe dann genauer betrachtet und sah, dass sie teilweise sehr dünn war und sich schon mit sehr wenig Kraft verbiegen ließ.

Dank der Menschen in „meiner“ Twitterbubble habe ich erfahren, dass die Mindestdicke auf der Scheibe aufgedruckt ist. 1.5 steht dort, also 1,5 Millimeter. Zuhause nachgemessen waren es an der dünnsten Stelle gerade mal noch 0,9 Millimeter. Bezüglich des dunklen Rings gab es die Vermutung, dass die Scheibe einmal zu heiß geworden sein könnte. Da ich eigentlich nicht dauerhaft am Stück bremse lag es wohl eher daran, dass die Scheibe mittlerweile so dünn geworden ist.

Mir wurde dann auch davon abgeraten, damit überhaupt noch zu fahren. Deshalb hatte ich gestern einen Pausetag eingelegt und jemanden gebeten, zwei neue Bremsscheiben bei einem lokalen Händler zu kaufen und mir mitzubringen.

Bei der hinteren Bremsscheibe hatte die dünnste Stelle 1,31 Millimeter. Beim Wechsel der hinteren Bremsscheibe fiel mir dann auch noch der abgenutzte Bremsbelag auf.

  • Kosten: 40 € für 2 Bremsscheiben „Shimano SM-RT 54“ Centerlock für Resinpads 180mm (offline), 5 € für Bremsbelag (Shimano B01S Resin) hinten (online)
  • Zeit zum Wechseln: 5 Minuten je Bremsscheibe, 5 Minuten für Bremsbelag hinten
  • Letzter Satz an Bremsscheiben hielt: geschätzt 13.000 km; keine Statistik von damals verfügbar.
  • Letzter Bremsbelag hinten hielt: 3351 km
  • Kilometerstand: 4933 km /2019
  • Ausgaben bisher: 625,65 € /2019

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.