Neue Beitragsreihe – Weil mein Bus größer ist als dein Fahrrad! #0

„Weil mein Bus größer ist als dein Fahrrad!“ – das ist eine (grammatisch korrigierte) Aussage eines Busfahrers, der mir absichtlich und vorsätzlich die Vorfahrt nahm und den ich an der nächsten roten Ampel darauf ansprach.

Und dieser Satz passt meiner Meinung nach genau für die neue Beitragsreihe, in der es um motorisierte Gewalt geht, die von ein paar wenigen Busfahrern und Busfahrerinnen gegenüber Radfahrern ausgeht – anscheinend ohne Konsequenzen.

Meist geht es dabei um Busfahrer und Busfahrerinnen aus Pforzheim und dem Enzkreis, wo ist meistens unterwegs bin. Manchmal vielleicht auch aus anderen Regionen.

Ich habe den Eindruck, dass die Verantwortlichen nicht wirklich interessiert sind, wenn ich so einen Vorfall melde. Ich bekomme dann, wenn überhaupt, meist nur Textbausteine als Antwort und bemerke eine nur kurz anhaltende Besserung. Auch die Polizei interessiert sich nicht für solche Vorkommnisse, solange nichts passiert und die Staatsanwaltschaft in Pforzheim sieht sogar mich als das Problem und nicht den Busfahrer, der mich nur knapp bei Gegenverkehr in einer Kurve überholt. Die Busfahrer scheinen demnach keine Konsequenzen befürchten zu müssen.

Ich gehe davon aus, dass sich, wie überall anders auch, die meisten Busfahrer und Busfahrerinnen im Straßenverkehr und beim Überholen richtig verhalten und ich erlebe meistens, dass ich respektvoll mit viel Abstand überholt werde. Mit diesen Menschen habe ich kein Thema. Es geht mir in dieser Beitragsreihe um eine kleine Minderheit von Busfahrern und Busfahrerinnen, die trotz Gegenverkehr und/oder knapp und/oder mit hohem Tempo überholen, ohne Rücksicht auf mich, auf deren Fahrgäste oder auf die anderen Menschen im Straßenverkehr.

Ich werde bei jedem Vorfall den Namen des Unternehmens nennen, für das der Bus unterwegs ist und werde das Kennzeichen nicht schwärzen. Normalerweise mache ich Kennzeichen in Videos unkenntlich, aber bei den Bussen vertrete ich die Ansicht, dass ich das nicht muss, weil diese Busse im öffentlichen Auftrag unterwegs sind.

In Pforzheim und Enzkreis fahren viele verschiedene Busunternehmen; ich kann nicht wirklich erkennen, wer für alles verantwortlich ist. Um nichts falsches zu behaupten, werde ich das Busunternehmen nicht explizit nennen; teilweise kann man es aber auf den Videos erkennen.

Im Blog und auf Twitter werde ich dann noch das Tag/Hashtag BusgrößerFahrrad/#BusgrößerFahrrad verwenden.

Ich werde in der Beitragsreihe auch ältere Videos zeigen, um deutlich zu machen, dass das Problem schon lange besteht und dass keine Besserung erkennbar ist.

Wenn es Antworten von den Verantwortlichen gibt, werde ich diese später auch im Blogbeitrag erwähnen.

Ähnliche Themen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.