Ab in den Süden – Aktion zur Verlegung des Enztal-Radwegs in Pforzheim auf die Südseite der Enz

Am Samstag, den 13. Juli 2019, gibt es eine gemeinsame Aktion von ADFC Pforzheim-Enzkreis und „Critical Mass Pforzheim“ zur Verlegung des Enztal-Radwegs in Pforzheim auf die Südseite des Flusses.

Aktuell wird der Enztal-Radweg auf der Nordseite geführt und verläuft entlang vieler Gastronomiebetriebe mit Außenbestuhlung, wodurch dieser Weg auf vielen Teilstücken sehr eng ist. Im Gegensatz dazu bietet die Südseite genügend Platz.

Oben in rot die aktuelle Route, unten in grün die angestrebte Alternative auf der Südseite:

@ by OpenStreetMap contributors

Wir brauchen bei der Aktion viele Radfahrende, die in zwei Gruppen entgegengesetzt im Kreis den aktuellen Enztalradweg und die Alternative dazu abfahren, um einen hohen Radverkehrsanteil zu simulieren. Ihr könnt auch gern mit Lastenrädern oder Anhängern usw. mitfahren.

Den gesamten Flyer mit vielen Argumenten für die Verlegung des Enztalradwegs auf die Südseite des Flusses gibt es hier.

Hier der Text aus der offiziellen Mitteilung:

Wer hat sich nicht schon einmal auf dem Enztalradweg zwischen
Simmlerstraße und Schoßgatter darüber geärgert, dass ein zügiges
Vorwärtskommen unmöglich ist. Weil es einfach zu wenig Platz gibt
für alle, die dort unterwegs sind oder die zahlreichen Angebote der
Außengastronomie genießen wollen. Und weil immer mehr Menschen die
Vorzüge von Fahrrad und E-Bike als urbanes Verkehrsmittel für sich
entdecken wird es noch enger. Deshalb fordern wir im Rahmen der
diesjährigen Kampagne des ADFC:Mit dem Enztalradweg ab in den Süden!

Schon seit Jahren wird immer wieder gefordert, den Enztalradweg in
diesem Bereich auf die Südseite der Enz zu verlegen. Dies ist auch im
Radverkehrskonzept Pforzheim 2013 so vorgesehen. Um dieser Forderung
Nachdruck zu verleihen, radeln wir am

  • Samstag, 13.07.19
  • von 11:00 bis um 12:00

auf dem Enztalradweg zwischen dem Nonnenmühlsteg beim Parkhotel und dem
Emiliensteg beim Turnplatz um einmal vorzuführen, wie es in Zukunft bei
weiterem Anstieg des Radverkehrs zugehen wird.

  • Wir treffen uns um 10:45 beim Nonnenmühlsteg, wo wir starten.

In der Bissingerstraße, beim Ristorante Bellini da Bruna gibt es einen
Infostand, wo wir die Aktion bewerben und es um

  • 11:30 einen Pressetermin

gibt, zu dem wir die Gastronomen und Gewerbetreibenden und den OB, H. Boch einladen.

Es ist unser aller Wunsch, dass H. Boch sich
vor Ort ein Bild von der Situation macht und
Mit dem Enztalradweg ab in den Süden! zur Chefsache wird!

Wir sehen uns am Samstag.

Ähnliche Themen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.