Bericht über die erste Kidical Mass in Pforzheim am 4. Mai 2019

Am Samstag trafen wir uns in Pforzheim zur ersten Kidical Mass. Das ist abgeleitet von Critical Mass, bezieht sich aber speziell auf die Belange von Kindern. Die Hauptforderung der Demonstration ist es, sichere Radwege zu bauen, damit auch Kinder alleine mit dem Fahrrad zur Schule fahren oder die Stadt erkunden können.

Schon einige Tage vorher wurde klar, dass das Wetter alles andere als gut wird. Als wir uns am Samstag Nachmittag um circa 14 Uhr am Benckiserpark trafen, waren es um die drei bis fünf Grad Celsius und es regnete die ganze Zeit. Trotz dieses Wetters kamen 15 Kinder und Jugendliche und 35 Erwachsene.

Nach einer kurzen Ansprache fuhren wir, geschützt durch mehrere Polizeiautos, vom Park aus auf die Westliche Karl-Friedrich-Straße und anschließend in die Emilienstraße. Von dort weiter auf die Zerrener Straße, vorbei am Waisenhausplatz, und weiter auf den Altstädter Kirchenweg. Kurz vor dem Kappelhof drehten wir um und fuhren dieselbe Strecke zurück bis zum Marktplatz.

Man konnte sehen, dass die Kinder trotz des Wetters sehr viel Spaß hatten. Liebe Eltern, falls ihr Bedenken habt, euren Kindern macht schlechtes Wetter weit weniger aus, als euch.

Auf dem Marktplatz gab es einen Stand mit Zuckerwatte, einen Infostand des ADFC Pforzheim/Enzkreis und Spielemöglichkeiten von Moki (mobile Kinderangebote), einem Projekt des Stadtjugendrings, die mit einem eigenen Lastenrad mitgefahren sind.

Später wurden von Kindern gemalte Fahrradbilder an die Baubürgermeisterin Frau Schüssler übergeben und zusammen im Rathaus aufgehängt.

Auch der VCD Pforzheim-Enzkreis war vertreten, mit dem neuen Lastenrad, welches man ab Sommer gegen eine Spende für bis zu drei Tage ausleihen können wird. Details zum Lastenrad gibt es hier.

Ich freue mich sehr auf die nächste Kidical Mass in Pforzheim; hoffentlich bei gutem Wetter. Und wenn schon insgesamt 50 Menschen bei so schlechtem Wetter mitgefahren sind, dann bin ich gespannt darauf, wieviele Menschen bei 25 °C und Sonnenschein mitfahren werden.

Notiz zu den Fotos: Es war eine angemeldete Demonstration und es wurde auch gesagt, dass wir Fotos machen werden. Deshalb gehe ich davon aus, dass die fotografierten Menschen zugestimmt haben. Falls jemand trotzdem nicht auf den Fotos zu sehen sein möchte, so bitte ich darum, mich zu kontaktieren (siehe Impressum). Ich werde dann entweder das Foto entfernen oder die Person(en) unkenntlich machen. Danke.

Ähnliche Themen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.