Mit Fensterregeln in Plasma5/KDE bestimmte Fenster beim Task Switcher und anderen Effekten ignorieren

Seit einiger Zeit benutzt ich für Musik auf dem Desktop die Anwendung Audacious, die man vom Aussehen so einrichten kann wie damals Winamp, bzw. XMMS unter Linux.

Mir gefällt jedoch nicht, dass beim Task Switcher und auch bei anderen Ansichten sowohl das Hauptfenster von Audacious als auch der Playlisten-Editor als eigene Einträge dargestellt werden.

Lösung mit Fensterregeln des Window Managers

Man erstellt eine neue Fensterregel und klickt dort auf „Detect Window Properties“ und klickt auf den Playlisten-Editor von Audacious. Wichtig ist, dass man nach dem Erkennen ganz unten den „Window title“ anklickt, weil sonst auch das andere Fenster in die Regel mit eingebunden würde.

Dann wechselt man zur Registerkarte „Arrangement & Access“ und aktiviert „Skip taskbar“, „Skip pager“ und „Skip switcher“ und stellt jeweils ein „Force“ und dahinter „Yes“.

Dann schließt man das Fenster mit einem Klick auf „OK“ und dann klickt man noch im Systemsettings Modul auf „Anwenden“ bzw. „Apply“.

Jetzt wird der Playlisten-Editor von Audacious nicht mehr angezeigt in allen „Task Switchern“, in „Present Windows“ und in auch in der „Taskbar“.

Auf dem Desktop sieht man den Playlisten-Editor:

In der Übersicht nicht mehr:

Ähnliche Themen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.