Alltagserlebnisse eines Radfahrenden #7

Los geht es um 13:20 Uhr.

Es war eine ruhige Fahrt in die Stadt den Berg hinunter.

13:35 – An der Ampel stehend mache ich der Dame im Golf hinter mir klar, dass sie auf die Induktionsspule vorfahren muss, damit die Ampel reagiert. Sie gestikuliert etwas aggressiv, als sie merkt, dass „wir“ erst wieder bei der nächsten Schaltung grün bekommen.

13:39 – Direkt nach dem Kreisverkehr biege ich auf die linke Spur ab und der hinter mir fährt auf der rechten Spur im Abstand von nur wenigen Zentimetern vorbei, anstatt zu warten, bis ich komplett rüber bin; nur um 15m weiter neben mir an der roten Ampel zu stehen. Ich spreche ihn an. Statt sich zu entschuldigen, macht er mich darauf aufmerksam, dass ich Schuld sei, weil ich zum Linksabbiegen kein Handzeichen gegeben hätte. Den Zusammenhang habe ich bisher nicht verstanden.

13:57 – Der Autofahrende kommt ganz nah dran, trotz Gegenverkehr, und überholt knapp, während er wiederholt auf den Gehweg(?) zeigt. Im Bild sieht man, dass das Auto nicht mal die Mittellinie überfährt und auf der Gegenspur kommt ein Auto entgegen.

14:00 – Pause bis 14:25 Uhr.

14:27 – Ich treffe auf dem Radweg einige Mitarbeiter der technischen Dienste Pforzheims, die unter anderem für die Räumung der Radwege zuständig sind. Ich weise auf einen Teilabschnitt hin, der seit Wochen voll mit Laub ist. Nicht ungefährlich, wenn das mal nass werden sollte. Dann bedanke ich mich noch dafür, dass sie das Radwegstück freigeräumt haben, auf dem wir gerade stehen.

14:29 – Ich grüße zwei Radfahrende und sie grüßen tatsächlich zurück. Das ist ungewöhnlich. Vielleicht kennen sie mich auch; ich kann sie aber nicht zuordnen.

14:31 – Es staut sich auf der Straße in Richtung Innenstadt. Die Dame auf dem E-Bike neben mir weicht deshalb auf den Gehweg aus. Ich rufe „scheisse“ hinterher.

14:35 – An der Ampel fällt mir auf der Spur rechts von mir ein Auto auf, dessen linker Rückspiegel ziemlich nach vorne verbogen und unbenutzbar ist. Die Insassen scheinen das zu wissen, denn bevor der Autofahrende auf meine Spur wechselt, guckt der Beifahrer auf dem linken Rücksitz nach hinten. Das weiss ich zu dem Zeitpunkt aber noch nicht und will ihn an der nächsten Ampel darauf aufmerksam machen. Die Chance ergibt sich jedoch nicht, weil er schon bei Rot drüberfährt.

14:47 – Es geht zurück den Berg hoch; meine Lieblingsstrecke, nicht. Nicht wegen der Steigung, sondern weil hier sehr viele Autofahrende ziemlich rücksichtslos unterwegs sind.

14:49 – Der erste Autofahrende überholt trotz Gegenverkehr und mit maximal einem halben Meter Abstand.

14:53 – Trotz nicht einsehbarer Linkskurve überholt mich der nächste Autofahrende mit wenig Abstand und bei durchgezogener Linie.

15:00 – Der nächste Autofahrende hält weniger als einen halben Meter Abstand beim Überholen, obwohl die Gegenspur weit sichtbar frei ist; genauso der nächste Autofahrende.

15:01 – Und noch einer; ca. 30cm Abstand beim Überholen trotz freier Gegenspur.

Der Beifahrer im nächsten Auto lehnt sich aus dem Fenster und schreit zu mir „… du Depp“. Den ersten Teil habe ich nicht verstanden.

15:02 – Trotz Gegenverkehr überholt mich der nächste Autofahrende mit weniger als einem halben Meter Abstand. Ich rufe „Abstand!“, der Fahrer bremst und hält auf der Landstraße an. Ich gestikuliere „viel Abstand“ und die Person fährt weiter.

15:05 – Ich sehe, wie wenige hundert Meter hinter mir der Bus fährt. Da ca. 50m vor mir eine Haltebucht ist, gebe ich Gas, damit der Bus nicht in der kommenden S-Kurve hinter mir fahren muss. Kein Zeichen vom Busfahrer. Erst als ich enttäuscht nicke und  „Danke, sehr freundlich“ vor mich hin spreche, nickt der Busfahrer fast unerkennbar. Kurz dahinter zeigt eine Autofahrerin einen Damen hoch, als sie vorbeifährt.

15:08 – In der kommenden S-Kurve überholen mich acht Autofahrende; teils mit Gegenverkehr und einer davon sehr knapp; und eben dieser fährt mit einem Krankentransporter.

15:12 – Pause bis 15:35 Uhr.

15:41 – Ich bin wieder überrascht, wieviel Abstand selbst ein Lkw auf dieser Landstraße halten kann.

15:43 – Knappes Überholen trotz freier Gegenspur.

15:44 – Immer noch auf der breiten Landstraße unterwegs. Es kommt Gegenverkehr, doch der Busfahrende muss unbedingt mit mir kuscheln und hält bei hohem Tempo weniger als einen halben Meter Abstand.

Hier das Video dazu:

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=L8-AgWz7sNw

(Direktlink)

Direkt danach überholt ein weiterer Autofahrender, obwohl der Gegenverkehr dann bereits auf meiner Höhe ist.

15:46 – Ein weiterer Autofahrender überholt trotz freier Gegenspur mit wenig Abstand und hohem Tempo.

15:47 – Und noch einer. Weniger als ein halber Meter Abstand und wahnsinnig schnell.

15:48 – Ein Sprinter mit weniger als einem Meter Abstand.

15:51 – Der Autofahrende überholt mit genügend Abstand, sieht sich aber dazu genötigt, zu hupen.

15:56 – Freie Gegenspur, aber der Autofahrende muss mit hohem Tempo knapp an mir vorbeifahren.

16:30 wieder zuhause nach ca. 40km heute.

Ähnliche Themen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.