Preisverleihung fürs Stadtradeln im Enzkreis

Letzte Woche Mittwoch, am 19.9.2018, wurden die Preise für das Stadtradeln im Enzkreis vergeben. Dabei gab es drei Gewinn-Kategorien:

  • Aktivster Einzelfahrer
  • Aktivstes Team (Durchschnittskilometer je Teammitglied)
  • Schulklasse mit den meisten Teilnehmern

Ich bekam auch je eine Einladung für die ersten beiden Kategorien. Normalerweise würde ich nicht zu solch einer Veranstaltung gehen, da mir dort zu viele Menschen sind. Doch ich war sehr neugierig zu erfahren, mit welchen Fahrradtypen die anderen „Gewinner“ unterwegs sind und wie sie Fahrrad fahren und ich hatte eine Begleitung zur Sicherheit.

Als ich da war, waren schon für meine Ansicht zu viele Menschen anwesend und dann kamen auch noch zwei riesige Schulklassen und ich hatte überlegt, wieder zu gehen. Aber die Neugierde war größer und es sollte auch nicht lange dauern.

Kategorie „aktivster Einzelfahrer“

Bei der Preisverleihung erfuhr ich, dass der aktivste Einzelfahrer 1188km in den drei Wochen fuhr und – das war für mich wichtig – dass er Rennradfahrer war und auch in der Gruppe mit anderen Menschen fährt. D. h. verglichen mit mir als Trekkingradfahrer mit 29kg Fahrrad (inklusive Standardgepäck) fährt er bei gleicher Energie schneller und weiter. Zudem bin ich auch ein paar Male mit Anhänger gefahren. An einigen wenigen Tagen habe ich es auch nicht rausgeschafft, sonst hätte ich noch ca. 80 bis 100km mehr geschafft.

Ich erreichte in derselben Kategorie den fünften Platz mit knapp 800km in drei Wochen. Die Menschen auf den Plätzen vor mir waren alle Rennradfahrer und so war ich dann letzten Endes doch zufrieden mit meiner Leistung.

Wer weiß, vielleicht werde ich nächstes Jahr auch ein Rennrad haben und wenn ja, würde ich versuchen, die 1188km zu überbieten :)

Der Preis für diese Kategorie:

Kategorie „aktivstes Team“

In der zweiten Kategorie des aktivsten Teams (Durchschnittskilometer pro Teilnehmer) landete das Team „Biet“, das ich eigentlich nur aufgrund von Datenschutzbedenken erstellt hatte. 596km hatte jedes Mitglied im Zeitraum von drei Wochen im Durchschnitt „erfahren“. Das war dann aber immerhin mehr als die Durchschnittskilometer des Rennradteams aus Kieselbronn, dem auch der erstplatzierte „aktivste Einzelfahrer“ angehörte.

Der Preis für diese Kategorie:

Ich habe fast alles weiterverschenkt, denn in einem Konzert sind viele Menschen, die eine Flasche enthielt Alkohol, die andere ein zuckerhaltiges Getränk und ansonsten Honig und etwas Süßkram. Nur die Linsen habe ich behalten.

Weitere Informationen und Stadtradeln Pforzheim

Informationen zur dritten Kategorie und weitere Informationen gibt es hier.

Die Preisverleihung fürs Stadtradeln in Pforzheim wird erst am 14.11.2018 stattfinden.

Ähnliche Themen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.