Bericht über die erste CriticalMass in Pforzheim seit 2012 am 25.5.2018 – mit 65 bis 70 Radfahrenden

Gestern, am Freitag, den 25.5.2018, fand zum ersten mal seit 2012 wieder die CriticilMass in Pforzheim bei schönem Sonnenwetter statt.

Zu Beginn war ich unsicher, ob überhaupt Radfahrende kommen würden, aber so gegen 19:15 Uhr waren dann ca. 65 bis 70 Radfahrende angekommen und auch ein Streifenwagen der Polizei zur Begleitung.

CriticalMass in Pforzheim wieder regelmäßig :)

Und sie wird ab jetzt wieder regelmäßig stattfinden:
An jedem letzten Freitag im Monat um 19:00 Uhr am Waisenhausplatz.

Geschlossener Verband und nicht funktionierender Kompromiss

Da man seitens der Polizei nicht mit so vielen Teilnehmern gerechnet habe und nur ein Streifenwagen vor Ort war, einigte man sich auf einen Kompromiss bezüglich des „geschlossenen Verbands“.

Ein solcher darf laut Regelung so agieren, als wäre er ein Fahrzeug, d. h. wenn der erste im Verband eine Ampel bei grün überquert, dann dürfen alle nachfoldenden Fahrzeuge auch dann noch die Kreuzung überqueren, wenn die Ampel bereits auf rot gespungen ist.

Da der eine Streifenwagen nicht gleichzeitig vor und hinter dem Verband sein kann, wurde vereinbart, dass der „geschlossene Verband“ auch mittendrin bei einer rot werdenden Ampel anhalten solle, um dann später wieder aufzuschließen.

Das wurde genau einmal getan, an der ersten Ampel und da wurde auch klar, dass es so nicht funktionieren wird.

Von da an wurde wirklich als geschlossener Verband gefahren. An einer Ampel wurden dann auch ganz viele Radfahrende geblitzt.

Der eine Streifenwagen fuhr am Ende des Verbands; nur bei Kreuzungen kam er nach vorne und sicherte dort ab, um dann wieder am Ende zu fahren.

Strecke

Wir fuhren vom Waisenhausplatz über die Zehnthofstraße und weiter auf den „Altstädter Kirchenweg“. Dann auf der „Östlichen Karl-Friedrich-Straße“ in Richtung Eutingen und kehrten auf Höhe des Gasometers um und fuhren auf der Lindenstraße, am Bahnhof vorbei weiter auf der Luisenstraße und Maximilianstraße bis zur „Westlichen“.

Dann wieder zurück in die Innenstadt am Waisenhausplatz vorbei bis zum Kappelhof. Dort über die Brücke auf die Südseite vom Fluss und wieder zurück Richtung Innensadt über den Innenstadtring.

Dann am Turnplatz in Richtung Sedanplatz, wo es eine Ehrenrunde gab, um schließlich über die Zerrenerstraße am Waisenhausplatz vorbei zum Ziel „Café Roland“ neben dem Gelände des Emma-Jäger-Bads zu fahren.

Dort gab es dann soziales Miteinander, deshalb bin ich wenige Minuten später nach Hause gefahren.

Insgesamt waren es, wenn ich mich richtig erinnere, ca. 10 bis 13 km Strecke und wir fuhren ca. 1,5 Stunden mit einer Geschwindigkeit von im Schnitt so 10km/h.

Eigentlich wollte ich die Strecke per GPS aufzeichnen und veröffentlich, habe es aber vergessen. Werde das bei nächsten Mal machen.

Reaktionen der anderen Verkehrsteilnehmer

Ich habe keine Negativreaktionen von anderen Verkehrsteilnehmern gesehen. Der ein oder andere Mensch war zwar etwas ungeduldig, andere Autofahrende haben einen „Daumen hoch“ gezeigt, gewinkt oder schienen zumindest erfreut.

Genauso reagierten auch viele Menschen, die zu Fuß unterwegs waren.

Ein paar wenige Radfahrende sind auf Einladung hin spontan mitgefahren und die beiden Rikschas, die mit dabei waren, konnten am Bahnhof spontan je einen Fahrgast gewinnen.

Ich habe nicht mitbekommen, dass es irgendwelche Probleme mit Radfahrenden gab.

\o/

Ich selbst habe keine Fotos von der CriticalMass in Pforzheim gemacht, weil ich niemanden abbilden wollte, der etwas dagegen haben könnte. Aber viele andere haben Fotos und Videos gemacht und wenn ich eines davon finde, werde ich es hier eventuell verlinken.

Nächster Termin für die CM in Pforzheim

Die nächste CriticalMass in Pforzheim startet am 29. Juni 2018 um 19:00 Uhr am Waisenhausplatz.

Ähnliche Themen...

Ein Gedanke zu „Bericht über die erste CriticalMass in Pforzheim seit 2012 am 25.5.2018 – mit 65 bis 70 Radfahrenden“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.