Kategorien
Web

Filetea.me – Dateien über eine Webseite als Proxy versicken, ohne diese dauerhaft hochzuladen

Wenn man mal jemandem eine Datei zukommen lassen möchte, ohne seine eigene Identität z. B. in Form der Email-Adresse preiszugeben und auch nicht für alle Zeiten etwas auf einen Hoster hochladen zu wollen, dann kann man filetea.me nutzen.

BenutzerA lädt eine Datei hoch, erhält dafür einen Downloadlink, den er weitergeben kann. Dabei dient der Server von Filetea als Proxy. Das bedeutet BenutzerB lädt die Datei über den Server von BenutzerA herunter. Sobald BenutzerA den Tab schließt, ist die Datei nicht mehr herunterladebar.

Den Quelltext der Seite gibt es auf Github, siehe hier. Er wurde zwar seit 2014 nicht mehr aktualisiert, aber die Webseite gibt es immer noch und ich nutze den Dienst immer wieder gerne.

Das liegt schon ewig in den Entwürfen drin, jetzt ist es hier abgelegt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.