Zusätzliche Taschenlampe als Abstandshalter – ein Tipp für das Fahrradfahren im Dunkeln

Zusätzlich zum Vorderlicht habe ich am Lenkrad eine Taschenlampe befestigt, als Backup falls die Lampe nicht funktionieren sollte – und der Fall ist auch schon eingetreten.

Irgendwann eines Nachts kam ich beim Fahren durch die Nacht auf die Idee, mit dem Spot der Taschenlampe so eine Art Abstandshalter links neben mir auf dem Boden zu platzieren.

Und tatsächlich hatte und habe ich seitdem den Eindruck, dass die Autos mehr Abstand halten beim Überholen.

Der linke, äußere Bereich des Spots ist dabei entsprechend weit von mir eingestellt, sodass ein Autofahrer einen ordentlichen Abstand von mir hat, wenn er diesen Spot meidet. Und die meisten Autofahrer fahren so, dass sie diesen Spot nicht durchfahren, danke dafür :)

Und so sieht es dann aus (anklicken zum Vergrößern):

1080p_taschenlampe_spotlight_fahrrad_nacht

Ich weiss nicht, was das Verkehrsrecht dazu sagt, aber mir ist meine Sicherheit wichtiger und es hilft.

Ähnliche Themen...

Ein Gedanke zu „Zusätzliche Taschenlampe als Abstandshalter – ein Tipp für das Fahrradfahren im Dunkeln“

Kommentare sind geschlossen.