ncdu – Platzverschwendern auf die Spur kommen, per cli…

Wenn die Platte langsam voll wird, möchte man gerne wissen, welche Daten wieviel Platz verbrauchen.

Für den Desktop gibt es dafür z. B. filelight.

Aber für ein Terminal auf einem Server kannte ich bisher kein Tool und habe stattdessen in Midnight Commander alle Verzeichnisse ausgewählt und die Größe berechnen lassen und bin dann immer tiefer in die Verzeichnisstruktur gegangen…

All das macht ncdu automatisch; nc steht für ncurses und du für disk usage.

Beim Start wird ersteinmal alles durchgescannt und berechnet.

ncdu_0

Wenn das fertig ist, kann man durch die Verzeichnisse wechseln.

ncdu_1

Möchte man sich einer Datei oder eines Verzeichnisses entledigen, drückt man d und nach einer Sicherheitsabfrage wird es gelöscht.

Über das Fragezeichen erhält man die Hilfe.

Echt schlimm, dass ich nach so langer Zeit mit Linux dieses Tool noch nicht kannte.

Danke an i. für den Tipp :)

Ähnliche Themen...