Kategorien
Linux

Youtube, DASH, youtube-dl und mpv

Seit Ewigkeiten nutze ich mpv, um Videos von Youtube und anderen Plattformen in einem eigenen Fenster abzuspielen; denn im Browser ist das bei mir immer so ruckelig.

Um an die URL zu gelangen, die man mit mpv abspielen kann, wird youtube-dl benutzt.

Seit dem letzten Update von youtube-dl (von gestern?) funktionierte mein „Script“ plötzlich nicht mehr, weil der Parameter -g jetzt zwei URLs zurückliefert, eine für das Video ohne Ton und die zweite für den Ton ohne Video (siehe DASH).

Manche Videos beinhalten in der ersten URL auch noch zusätzlich den Ton, aber neuere anscheinend nicht mehr.

Um zum Video auch den Ton zu bekommen, muss man deshalb beide URLs „mischen“; das macht youtube-dl beim Herunterladen von Videos automatisch.

Beim Abspielen ohne zu Speichern muss man mpv deshalb entweder zusätzlich die Audiodatei (zweite URL) mit dem Parameter --audio-file mitgeben oder man nutzt die Fähigkeit von mpv, das Programm youtube-dl selbst aufzurufen und das ganze automatisch zu machen, und zwar mit:

mpv --ytdl-format=bestvideo+bestaudio "YOUTUBE_VIDEO_URL"

Mein aktuelles „Script“, das über Win+y aufgerufen wird, sieht jetzt so aus:

xterm -e mpv --ytdl-format=bestvideo+bestaudio "$(xsel)"

Man könnte xterm auch weglassen, aber dann sieht man nicht den aktuellen Status des Videos.

Habe den Hinweis auf die Option ytdl hier gefunden.

Für weitere Informationen siehe man mpv.

Passt wieder :)

Ähnliche Themen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.