KFritz – Anrufmonitor und mehr in Verbindung mit einer FritzBox

Wer eine Fritzbox sein Eigen nennt, der kann mit KFritz auf ein paar Funktionen dieser zugreifen…

Für ArchLinux gibt es ein Paket im AUR: https://aur.archlinux.org/packages/kfritz.

Beim ersten Start der Anwendung wird man zuerst nach den Zugangsdaten für die Fritzbox gefragt:
kfritz_router_password

Danach erscheint ein neues Icon im Systray:
kfritz_systray_icon

Klickt man dieses an, so wird das Programmfenster angezeigt.

kfritz_systray_mainwindow

Hier kann man z. B. eine Telefonnummer direkt von KFritz aus anrufen lassen und wird dann per Popup-Fenster von der Anwendung aufgefordert, den Telefonhörer abzuheben.

Auch lassen sich Telefonnummern in verschiedenen Online-Telefonbüchern nachschlagen.

Und man kann sich die eigene, öffentliche IP-Adresse anzeigen lassen oder die Fritzbox veranlassen, sich neu zum Internet zu verbinden.

Eingehende Anrufe anzeigen

Damit ein aktuell eingehender Anruf im Systray angezeigt wird, muss man einmalig von einem an der Fritzbox angeschlossenen Telefon aus den folgenden Tastencode eingeben:

#96*5*

Damit wird der Callmonitor der Fritzbox aktiviert. Laut Projektseite funktioniert das mit allen Fritz-Boxen ab der Firmware-Version xx.03.99.

Eine Liste der verfügbaren Tastencodes für Fritzboxen gibt es hier.

kfritz_systray_calling

Genau das hat mir gefehlt, da mein Telefon kein Display hat.

\o/

Den Quelltext von KFritz gibt es bei GitHub. Eine Beschreibung gibt es hier.

Passt.

 

Ähnliche Themen...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.