Massenweise Verzeichnisnamen oder Dateinamen per Editor umbenennen

Wenn man mal die Notwendigkeit hat, massenweise Dateien oder Verzeichnisse über einen „Search and Replace“-Ausdruck umbenennen zu müssen, dann kann man hierfür das Tool vidir verwenden.

Ruft man es direkt auf, so werden alle Verzeichnisnamen und Dateinamen des aktuellen Verzeichnisses zur Verarbeitung angeboten.

Man kann das Tool z. B. mit einem Find-Aufruf füttern, siehe hier.

In beiden Fällen startet es den Editor-Vi, in dem man nach Belieben Verzeichnisnamen und Dateinamen als Liste bearbeiten kann. Schreibt man die Änderungen in das temporäre Dokument und beendet den Editor mit „:wq„, so werden die Verzeichnisse/Dateien tatsächlich umbenannt.

Um das Tool verwenden zu können, installiert man das Paket mit dem Namen moreutils. Die Liste aller enthaltenen Tools gibt es hier.

Cool :)

Ja, das ist schon übelst alt, ist mir aber kürzlich erst begegnet und ein Linuxer auf Mumble kannte das auch noch nicht…

Ähnliche Themen …