Per Textkommandos steuerbarer Mumble-Ruby Bot wurde erweitert…

Vor ein paar Tagen ging es hier bereits um den Mumble-Ruby Bot, den man über Textbefehle steuern kann, um u. a. Einfluss auf den dahinter laufenden Music Player Daemon (MPD) nehmen zu können. Mittlerweile hat der Bot einige schöne Funktionen dazubekommen und hat somit ersteinmal alles, was man unserer Ansicht nach unbedingt benötgt :)

Neue Befehle

  • follow/unfollow – Der Bot folgt einem Benutzer durch die Kanalstruktur solange bis jemand anderes die Funktion anfragt.
  • stick/unstick – Setzt den Bot in einem bestimmten Kanal fest; wird er verschoben, so kommt er sofort wieder zurück.
  • seek sekunden – Spult an die entsprechende Stelle im Stück. Verwendet man ein + oder – vor der Angabe der Sekunden, wird relativ zur aktuellek Position vor-/zurückgespult.
  • single – Schaltet den single-Modus von MPD um.
  • crossfade sekunden– Ändert den Crossfade-Modus von MPD um; bei 0 Sekunden wird dieser deaktiviert.

Die ersten beiden Befehle stammen übrigens von Splinti.

Per Voreinstellung wird jetzt als Kontrollstring ein Punkt „.“ verwendet statt der Raute, da dieser einfacher zu erreichen ist :)

Neue Einstellungen

  • debug –  Wenn aktiviert, werden in der Konsole die empfangenen Nachrichten angezeigt. Per Voreinstellung aktiviert.
  • stop_on_unregistered_users – Wenn aktiviert, dann stoppt der Bot, sobald ein unregistrierter Benutzer den Kanal betritt und sendet eine entsprechende Nachricht an den Kanal.
  • listen_to_private_message_only – Wenn aktiviert, dann reagiert der Bot nur an direkt an ihn geschriebene Nachrichten, nicht mehr an Nachrichten an den Kanal.
  • listen_to_registered_users_only – Wenn aktiviert, reagiert der Bot nur auf Nachrichten von registrierten Benutzern.
  • use_comment_for_status_display – Wenn aktiviert, schreibt der Bot das aktuell laufende Stück nicht mehr an den Kanal, sondern in den eigenen Benutzerkommentar. Während des Betriebs lässt sich dieses umstellen mit dem Befehl „displayinfo„.
    So sieht es aus:
    superbot_displayinfo

Bis auf die letztgenannte Einstellung sind alle per Voreinstellung aktiviert. Die Möglichkeit zur Verwendung des Kommentars stammt auch wieder von Splinti.

ID3-Tags

Hat ein Stück keine ID3-Tags, so wird stattdessen der Dateiname angezeigt.

Sonstiges

Die Variable buffer_before_play in der Konfiguration von MPD darf nicht 100% sein, da sonst seek nicht funktioniert.

\o/

Alle Informationen zum „Superbot“ gibt es im Wiki, siehe hier. Mal schauen, was sonst noch dazukommen wird :)

Ähnliche Themen...

Ein Gedanke zu „Per Textkommandos steuerbarer Mumble-Ruby Bot wurde erweitert…“

Kommentare sind geschlossen.