Neues von Mumble: Version 1.2.4 ist fertig :)

Hauptfenster von Mumble 1.2.4
Hauptfenster von Mumble 1.2.4

Mumble ist eine Software zur Sprachkommunikation mit anderen Benutzern. Gerade wurde die Version 1.2.4 vom Entwicklerteam offiziell freigegeben, ca. 2 Jahre und 3 Monate nach der Freigabe des bisherigen Mumble 1.2.3.

Änderungen/Neuerungen

Es hat sich vieles geändert, doch dieses Mal habe ich es mir sehr einfach gemacht und pflege seit längerer Zeit eine detaillierte Liste der neuen Funktionen und der Änderungen sowohl des Mumble-Clients als auch des Mumble-Servers im Wiki. Diese Liste ist auch mit weiteren Details im Wiki verknüpft und erreichbar unter https://wiki.natenom.de/mumble/versionen/1.2.4.

Einige interessante Neuerungen/Änderungen seien aber trotzdem folgend erwähnt.

Auszug der Änderungen/Neuerungen im Mumble-Clienten

  • Der Opus-Codec wird unterstützt (Details)
  • Mumble auf Windows 8 wird offiziell unterstützt
  • Die Wiedergabe und die Aufnahme unter Windows werden nun automatisch und im laufenden Betrieb auf das jeweilige „Standardkommunikationsgerät“ umgeschalten (Details)
  • Lautstärken von anderen Anwendungen herabsetzen ist nun auch für PulseAudio (Linux/Unix) verfügbar (Blog-Artikel dazu)
  • Haltezeit (Hold-Time) für Push-To-Talk. Nach dem Loslassen der Taste wird bis zu 5 Sekunden weitergesendet (Details)
  • Es gibt ein Push-To-Talk Fenster mit einem entsprechenden Knopf für z. B. Tablets (Details)
  • Es ist jetzt konfigurierbar, ob man nach Ablauf einer einstellbaren Zeit „Stumm und taub“ oder nur „Stumm“ gestellt wird (Details)
  • Die Anzahl der Zeilen des Nachrichtenverlaufs lassen sich begrenzen (Details)
  • “Mumble-URL kopieren” im Kontextmenü eines Kanals; hiermit erhält man die Mumble-URL des gewählten Kanals
  • Man kann nun auch gezielt nur die Nachrichten von Benutzern ignorieren (Details)
  • Bei neuen Nachrichten wird nun nicht mehr automatisch nach unten gescrollt, wenn man sich nicht am Ende des Nachrichtenverlaufs befindet
  • Alphabetische Sortierung der Spieler und Sortierung nach Aktivität im Overlay
  • Ausblenden von inaktiven Benutzern im Overlay (Zeit einstellbar)
  • “Benutzer über Kanälen“ ist nun per Voreinstellung aktiviert (Blog-Artikel dazu)
  • Die Tastenkürzel [Strg+O] (Server→Verbinden) und [Strg+W] (Server→Trennen) wurden entfernt

Die vollständige Liste gibt es hier.

Auszug der Änderungen/Neuerungen im Mumble-Server

  • opusthreshold-Variable für die Konfiguration des neuen Codecs (siehe Beschreibung zur Verwendung und Codec-Umschaltung)
  • Kontextmenü-Einträge (auf andere Benutzer/auf sich selbst/auf Kanäle), können per Ice hinzugefügt und entfernt werden, ohne dass ein Neuverbinden des Benutzers erforderlich ist (Details)
  • Bei Erstellung eines neuen Mumble-Servers wird automatisch ein Passwort für den SuperUser erstellt und in der Serverlog angezeigt (Details)
  • Die Berechtigung Flüstern funktioniert nun richtig und regelt die Funktionen “Flüstern“ UND “an den Kanal rufen“ (Blog-Artikel dazu)
  • Benutzer können über Ice temporär umbenannt werden. Nach einen Neuverbinden ist der ursprüngliche Name wiederhergestellt. Diese Funktion wird z. B. für das MuMo-Modul setstatus verwendet. Ein Video dazu gibt es hier.

Die vollständige Liste gibt es hier.

Vorsicht bei privaten Nachrichten

Vorsicht bei der Chatbar (zum Schreiben von Nachrichten); denn hier hat sich etwas Wichtiges geändert:
Das Ziel von Nachrichten ist nun nicht mehr der zuletzt angeklickte Benutzer/Kanal, sondern immer der aktuelle Kanal; Vorsicht also bei Nachrichten, die privat sein sollen. Wer das alte Verhalten wieder haben möchte, muss unter Konfiguration → Einstellungen → Benutzerinterface → “Verwende ausgewähltes Objekt als Ziel der Chatbar“ einen Haken machen.

Bilder

Bilder aller Bereiche der neuen Version gibt es jeweils für die Betriebssysteme Windows, Linux und Mac OS X in der Galerie.

Hier ein paar ausgewählte Screenshots (unter Windows):

Alle Screenshots für Windows gibt es hier.

Herunterladen

Hier die Links zum neuen Mumble für die verschiedenen Betriebssysteme:

Und hier die Links zu den Serverversionen:

Automatisches Update

Wer Mumble bereits verwendet, sollte kurz nach dem Start des Clients automatisch eine Aktualisierungsbenachrichtigung erhalten mit der Möglichkeit, die neue Version direkt zu installieren.

Bekannte Fehler

Es gibt bereits einige wenige bekannte Fehler in der Version 1.2.4, diese werden auf einer eigenen Seite gelistet, siehe hier. Gerade wenn man als Hoster MySQL verwendet, sollte man sich dort mal umschauen.

MumbleModerator

Im Entwicklerblog des Mumble-Projekts wird mit dem neuen Release explizit der MumbleModerator (MuMo) erwähnt – dazu gab es hier im Blog auch schön öfters mal Artikel – speziell das Source-Modul. MuMo ist ein Framework (Python), mit dem sich die Funktionalität eines Mumble-Servers erweitern lässt. Es kümmert sich um das Handling der Verbindung zum Server über Ice usw. Plugins dafür zu schreiben ist relativ einfach. Ein paar Infos zur Installation und den verfügbaren Modulen/Plugins dazu gibt es z. B. hier.

\o/

Viel Spaß mit dem neuen Mumble :)

In eigener Sache

Die Inhalte zu Mumble auf wiki.natenom.de wurden bereits an die neue Version angepasst.

Ähnliche Themen …