Kategorien
Mumble

Neues von der Mumble-Entwicklung: Verbesserte Benutzerliste

Heute wurde ein Pull-Request von Zuko in Mumble aufgenommen über den sich Administratoren eines Mumble-Servers sehr freuen werden: Eine verbesserte Benutzerliste (Server -> Registrierte Benutzer).

In der Liste des bisherigen Mumble-Clienten sieht man lediglich den Benutzernamen und kann diesen entfernen oder umbenennen.

In der neuen Liste werden zusätzlich auch die Tage seit dem letzten Besuch angezeigt und der Kanal, in dem sich der Benutzer zuletzt aufgehalten hat.
Außerdem ist es möglich, in nach Benutzern zu filtern, die eine bestimmte Zeichenkette enthalten.
Auch kann man nur Benutzer anzeigen, die seit einer einstellbaren Zeit nicht mehr auf dem Server waren, wobei die Zeit in Tagen, Wochen, Monaten oder Jahren angeben kann.

Hier ein Screenshot von Benutzern auf unserem Server, die seit 3 Monaten inaktiv sind und deren Name die Zeichenkette „bot“ beinhaltet:

Mumble mit verbesserte Benutzerliste – Beispiel
Mumble mit verbesserte Benutzerliste – Beispiel

Alle diese neuen Möglichkeiten vereinfachen die Verwaltung der Benutzer deutlich. Die angezeigten Daten waren zwar bisher schon verfügbar, wurden jedoch nicht angezeigt; somit waren externe Werkzeuge notwendig, um z. B. inaktive Benutzer regelmäßig zu löschen.

Um die neuen Elemente der Benutzerliste mit Daten füllen zu können, rufen die Mumble-Clienten eine neue Funktion des Servers auf. Deshalb werden sowohl ein aktueller Mumble-Server als auch Mumble-Client benötigt; da es noch keine Snapshots gibt, muss man sich beides selbst kompilieren, um die Neuerungen auszuprobieren. Auf einem „alten“ Mumble-Server wird nur der Namensfilter zusätzlich angezeigt.

Hält man übrigens [Strg] gedrückt, so kann man mehrere Benutzer markieren und löschen, die nicht aufeinander folgen. Mit [Shift] kann man mehrere, aufeinander folgende Benutzer markieren. Mit [Strg] + [a] markiert man alle Benutzer. In der alten Benutzerliste war nichts davon möglich.

Es ist zu beachten, dass die Benutzer tatsächlich erst gelöscht/umbenannt werden, wenn man auf OK klickt.

Den gesamten Ablauf des Pull-Requests kann man hier nachlesen.

Ähnliche Themen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.