Lernen mit Anki

Wer ein gutes Lernprogramm mit Karteikartensystem sucht, der sollte sich unbedingt mal Anki ansehen. Es gibt das Programm für Linux, Windows, Mac OS, FreeBSD, iOS, Android und sogar für den WebBrowser.

Dazu gibt es dutzende, herunterladbare, sogenannte Stapel für viele verschiedene Bereiche, z. B. Sprachen. Zum Teil sind Stapel für Sprachen sogar vertont und jedes Wort wird dann „vorgelesen“. Diese Stapel lassen sich über ein Online-Konto auf der Projektseite auch über verschiedene Clients synchronsierien.

Man kann natürlich auch eigene Stapel erstellen.

Beim Lernen gibt man an, ob ein Wort „Gut“, „Leicht“ oder „Sehr einfach“ zu lösen war und in Abhängigkeit der Auswahl dauert es länger oder kürzer, bis es erneut abgefragt wird.

Projektseite: ankisrs.net.

Danke an Smarty für den Tipp :)

Ähnliche Themen...

Ein Gedanke zu „Lernen mit Anki“

  1. Danke für den Tipp!
    Ich habe erst nicht verstanden, wie das Web Interface funktioniert, daher der Hinweis: man muss zunächst die Decks downloaden und dann aus dem Anki Desktop client mit dem Webinterface synchronisieren (also praktisch nochmal hochladen), dann sind sie auch im Web verfügbar.

Kommentare sind geschlossen.