Update bei Mumble-Django: Alle Servereinstellungen nun zugänglich

Mumble-Django ist ein in Python implementiertes Admin-Interface für die Verwaltung von einem oder mehreren Mumble-Servern (Murmur). Für Interessierte gibt es einen Demo-Zugang unter demo.mumble-django.org. Eine gute Installationsanleitung findet sich hier.

In der aktuellen, stabilen Version 2.7 fehlen jedoch noch ein paar Einstellungen und man muss zu einer anderen Möglichkeit greifen, diese zu ändern; z. B. über eine interaktive Python-Shell, direkten Datenbankzugriff (während der Server aus ist) oder sonstigem.

Dies hat sich jedoch vor ein paar Tagen geändert, man kann  seitdem alle verfügbaren Einstellungen in Mumble-Django konfigurieren. Die Änderungen werden in Version 2.8 enthalten sein; man kann sich aber auch jetzt schon die Entwicklerversion herunterladen, es lohnt sich :)

Neues

Folgende Einstellungen sind dazugekommen:

  • opusthreshold
    (Angabe in Prozent ohne %-Zeichen)
    Wenn der angegebene Prozentanteil der Clients auf einem Server Unterstützung für den neuen Opus-Codec hat, wird dieser für den gesamten Server aktiviert; Clients ohne diesen Codec sind dann tontechnisch ausgeschlossen.
  • registerpassword
    (Zeichenkette)
    Passwort, welches für die Registrierung in der offiziellen Serverliste verwendet wird.
  • registerlocation
    (Zeichenkette)
    Land, in dem der Mumble-Server in der Serverliste eingeordnet werden soll; hierfür müssen bestimmte Voraussetzungen gegeben sein, siehe hier.
  • allowping
    (An/Aus)
    Wenn deaktiviert, kann man in der Serverliste nicht sehen, wieviele Benutzer sich auf einem Server befinden und wieviele Slots der Server hat.
  • imagemessagelength
    (Zahlenwert)
    Wenn per Base64 eingebettete Bilder in Textnachrichten enthalten sind, gilt dieses Limit statt jenem der Variable textmessagelength.
  • sendversion
    (An/Aus)
    Übermittlung die Server-Version zum Mumble-Client
  • sslca
    (Pfad oder PEM-Format)
    CA-Root-Zertifikat
  • sslpassphrase
    (Zeichenkette)
    Das Passwort für einen geschützten, privaten Zertifikats-Schlüssel
  • channelnestinglimit
    (Zahlenwert)
    Maximale Verschachtelungstiefe (Ebenen) für Kanäle

Verbesserungen

Bezüglich der suggest-Einstellungen (Push-To-Talk, Positionsabhängiges Audio und Client-Version) kann man nun nicht mehr nur angeben, was empfohlen wird, sondern die Empfehlung auch deaktivieren.

Passt :)

Damit deckt Mumble-Django alle für Mumble verfügbaren Einstellungen ab und ist auch für das zukünftige Mumble 1.2.4 gerüstet :)

Und hier noch ein Screenshot:

Administration in Mumble-Django
Administration in Mumble-Django

Ähnliche Themen...