vServer: Umzug auf anderen Node abgeschlossen

Nach ziemlich genau 24 Stunden waren die Sync-Prozesse fertig (in Zahlen: vierundzwanzig!)

Der vServer ist auf ein anderes Node verschoben worden wo es hoffentlich keine Probleme mehr geben wird.

Entsprechend leitet mumble.natenom.name wieder auf den Hauptserver um und jeder sollte in den nächsten Stunden wieder darauf landen anstatt auf dem Ersatzserver.
Alle anderen Dienste sind auch wieder online.

Mir ist auch noch etwas zu diesem sync-Problem eingefallen:
Jedes Mal als der vServer die letzten Male neugestartet wurde (und vorher immer ca. 20 Minuten nicht erreichbar war) wurden die letzten Befehle von der Shell nicht in die .bash_history geschrieben. Bei einem sauberen Neustart hätte das aber passieren müssen.
Vielleicht bin ich also nicht der erste Kunde, der diese sync-Problematik hatte und die haben deshalb immer wieder den Server neugestartet.
Dies könnte auch erklären, wieso man mir von sich aus angeboten hat, den vServer auf ein anderes Node zu verschieben.

Falls jemand solch ein Problem hat:
Laut Support soll man dazu in /etc/init.d/sendsigs alles mit „sync“ auskommentieren.
Man sollte auch sonst überall kein sync mehr verwenden.
(Pfuschen kann man bestimmt auch und die Datei einfach durch /bin/false oder so ersetzen).

Hoffentlich passt es jetzt :)