Netbook + Debian … passt :)

Netbook mit Debian Squeeze und slim zur Anmeldung

Fertig, auf dem Netbook läuft jetzt ein schönes, schlankes Debian Squeeze mit LVM Vollverschlüsselung.
Nach der Anmeldung bei lxde verbraucht es gerade mal 76 MiB. Bei Ubuntu, welches ich zuerst installiert hatte, waren es um die 22x, nachdem bereits etwas abgespeckt wurde.

Dieses animierte Zeugs mit 3D Desktop braucht man auf einem Netbook nicht und auch nicht dutzende Dienste die darauf warten, dass einmal im Monat ein passendes Gerät angeschlossen wird.

Jetzt läuft genau das was auch gebraucht wird, alles andere ist gar nicht erst installiert :)

Die Funktionstasten „Touchpad aus“, „Lautstärke hoch“, „Lautstärke runter“ und „WLAN aus“ funktionieren leider (noch) nicht unter Debian. Letzere auch nicht unter Ubuntu.
Damit das Mikrofon funktioniert muss man die ALSA-Treiber selbst bauen, aber dafür gibt es Anleitungen (Wiki).
Alles andere funktioniert einwandfrei.

Und so schaut dann ein effektiver Desktop für meinen Geschmack aus:

LXDE mit rxvt-unicode und Mumble 1.2.3

Das Panel ist natürlich nur bei Benutzung sichtbar. Und um in der Höhe etwas Platz zu sparen brauche ich noch ein paar Fensterregeln mit denen die Dekoration von den meisten Fenstern entfernt wird.

Bin sehr zufrieden mit Debian :)

Ähnliche Themen …

2 Gedanken zu „Netbook + Debian … passt :)“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.