Kategorien
Linux

Twitter Client für Linux

Habe heute einen neuen Twitter-Client gefunden … qwit :)
Damit wird das bisher verwendete Plugin „microblog-purple“ für Pidgin ersetzt.

Ich habe keine Ahnung welche Features solche Programme unter Windows haben, die Linux-Tools die ich bisher verwendet habe, Twittare, twitux und microblog-purple, waren jedoch sehr einfach gestrikt.

Bei qwit gibt es dagegen viele nette Features, wie z.B.:

  • ein-/ausschaltbare automatische URL-Verkürzung (verschiedener Anbieter)
  • twitpic Unterstützung
  • mehrere Accounts können verwaltet werden
  • Proxy einstellbar

Das Programm verwendet Qt und sieht entsprechend aus.

In der Konfiguration kann man verschiedene Tabs ein-/ausblenden:

Und so schauts dann eingerichtet aus:

Es werden immer nur die letzten x Beiträge angezeigt, jedoch kann man auch ältere laden.
Die Tabs können über die Konfiguration auch horizontal angeordnet werden.

Für Unüberzeugte gibt es auf der Projektseite auch Windows und Mac Builds.

Das Programm steht unter der GPL v3.
Zur Projektseite: https://code.google.com/p/qwit/.

Ähnliche Themen …