Nachtrag zur Traffic-Statistik von ISP-One

Nachtrag zu https://blog.natenom.com/2010/10/19/wieder-mal-traffic-hilfe/ und https://wiki.natenom.de/sammelsurium/traffic_bei_ispone.

Ich unterhielt mich vor kurzem mit jemandem über das Thema Traffic und über verschiedene Anbieter. Als ISP-One dran war, kam sofort die Frage ob ich auch Probleme mit dem Traffic hätte.

Das scheint bei denen wohl ein Problem zu sein.
Der Betreffende hatte laut Statistik des Anbieters einen Traffic weit unter dem was eigentlich sein müsste.

Es könnte vielleicht sein, dass da die Statistiken verschiedener Server durcheineinder geraten.

Den Support scheint das leider nicht wirklich zu interessieren und dieser konnte (oder wollte?) meine Fragen, nach mehrmaligem hin und her, leider nicht beantworten und fragte mich stattdessen, ich zitiere:

„Ich verstehe aktuell nicht was Sie genau stört? Sie haben werder eine Rechnung für den Traffic erhalten noch wurde Ihnen die Bandbreite reduziert. „

Ich wusste ja von Anfang an, dass deren Support nicht gerade gelobt wird – mit dem Server ansich bin ich sehr zufrieden. Auf den Support kommt es mir normalerweise auch nicht an solange das Problem nicht auf der Seite des Anbieters liegt. Das ist hier aber definitiv der Fall; und da erwarte ich dann schon etwas.

Ich hoffe nur für die Zukunft, dass derjenige dessen Server ich in der Statistik sehe nicht demnächst große Pläne hat die 2TB Grenze zu knacken und unser Server deshalb auf 10MBit beschränkt.
Laut Anbieter sind „wir“ aktuell bei 1117.4 GB, laut vnstat bei 405 GB.

Vielleicht findet sich auch dieser jemand mit dem passenden Traffic, dann hat der vielleicht meinen :P

Solange der „andere“ im Limit bleibt, können wir hingegen verbrauchen wieviel wir wollen :)

Ähnliche Themen …