Kategorien
Allgemein

TeamSpeak3 erhebt Daten über jede Verbindung an zentraler Stelle

Der TeamSpeak3-Client fragt vor jeder Verbindung zu einem Server beim Blacklist-Server nach ob der Server „legal“ ist. Aufgrund dieser Anfragen entsteht eine Informationsflut von Datensätzen die Auskunft darüber geben wer wann auf welchen Server möchte. Noch kann man diese Abfragen blockieren …

Jedes mal wenn sich der TeamSpeak 3 Client auf einen Server verbinden will fragt er „vorher“ den Blacklist-Server ab ob der Zielserver freigegeben ist. Falls nicht, darf man nicht drauf.

Bei TS2 wurde das mittels einer Liste auf einem Webserver gelöst, die alle zu sperrenden IPs gelistet hatte und die sich der TS2 Client automatisch heruntergeladen hat.

2010-06-03 16:28:47.903067|WARNING |    |   | Blacklist check error
2010-06-03 16:28:47.903150|WARNING |    |   | Failed to write to blacklist server

Mehr dazu im Wiki: https://wiki.natenom.de/sammelsurium/teamspeak/3/spionage

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.